30 Mädchen und Jungen sammeln für Altersgenossen aus dem Libanon

Sternsinger von Haus zu Haus

+
Unter einem guten Stern: Diese Gruppe war in Wiblingwerde unterwegs.  

Nachrodt-Wiblingwerde – Fast 30 Sternsinger waren am Samstag und Sonntag in der Gemeinde unterwegs und haben fleißig Spenden gesammelt für Kinder im Libanon.

 Gegen Mittag war erstmal Pause angesagt: Die acht Betreuer und Kinder kamen zum Mittagessen in die Grundschule Wiblingwerde. Hier gab es Bockwurst im Brötchen und Salat, ehe es weiter durch die Ortsteile ging. Geschellt haben die Dreier- und Vierer-Gruppen grundsätzlich an so vielen Türen wie möglich – ganz egal, wer dort wohnt. „Am Sonntag arbeiten die Gruppen eine Liste mit Nachrodter Häusern ab“, erklärte Organisatorin Tanja Hartwig von der katholischen Kirchengemeinde. Neben dem Singen und dem Aufsagen des Spruches haben die Kinder die Häuser traditionell auch mit dem Spruch 20*C+M+B+20 versehen. Der steht für „Christus Mansionem Benedicat“ (Christus segne dieses Haus) und das aktuelle Jahr. Der Stern steht für den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland gefolgt sind und ist Zeichen für Jesus. Die Drei Kreuze bezeichnen den Segen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Die Gruppen bekamen neben Geldspenden, die für Kinder im Libanon bestimmt sind, auch jede Menge Süßigkeiten. Das freute besonders Geburtstagskind Emilia, die trotzdem den ganzen Samstag unterwegs war und gesungen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare