Beharrlichkeit zahlt sich aus

Löschgruppe Wiblingwerde hat starken Zuwachs mit motivierten Kameraden

+
Neuer Mann an der Seite von Ralf Gottwald: Marco Bauersfeld (l.) übernimmt die stellvertretende Löschgruppenleitung von Pascal Nowak (m.).

Nachrodt-Wbilingwerde - Beeindruckende Zahlen kamen am Samstag bei der Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Wiblingwerde auf den Tisch: Zum einen war die Anzahl von 33 Einsätzen im Jahr 2017 bemerkenswert: „Das waren so viele, wie in den beiden Vorjahren zusammen nicht“, erklärte Löschgruppenführer Ralf Gottwald.

Ganz enorm ist auch die Anzahl der Bewerber für den Kreisleistungsnachweis: 19 von 25 Wiblingwerdern wollen mitmachen. Um bei diesem besonderen Übungsszenario mitmachen zu können, bedarf es zusätzlicher Trainingsstunden, die aktuell wöchentlich besucht werden.

Großer Elan

Im Mai will sich die Wiblingwerder Wehr mit Löschgruppen aus dem gesamten Kreisgebiet vergleichen und ist mit großem Elan bei der Sache. Das zeigt sich auch bei den regulären Dienstabenden im Feuerwehrgerätehaus: „Zurzeit kann man in dieser personalstarken Besetzung viele Themen gruppenweise angehen. Das ist prima!“, berichtete der bis Samstag stellvertretende Löschgruppenleiter Pascal Nowak. Er ist nach Menden umgezogen und stellte sein Amt aus diesem Grund am Samstag zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Marco Bauersfeld vorgeschlagen und einstimmig gewählt. „Ein Grund zum Ausruhen ist die neue personelle Situation aber nicht“, erinnerte Ralf Gottwald.

Engagierte Kameraden

Beharrlich hatten er und weitere engagierte Kameraden sich für Bewerberabende im Gerätehaus eingefunden. Manches mal kam gar kein Interessent, doch diejenigen, die sich angesprochen fühlten, sind schließlich geblieben. „Wir müssen weitermachen, Menschen die Feuerwehr schmackhaft zu machen“, erklärte die Löschgruppenleitung geschlossen. Der aktuelle Stamm hatte sich 2017 an unzähligen Fortbildungen beteiligt, die auch zu Beförderungen geführt haben. Diese werden beim Kameradschaftsabend am 3. März durchgeführt. Weitere Aus- und Weiterbildungstermine für 2018 sind bereits gesetzt. Es gibt drei Anwärter für die Gruppenführerausbildung und zwei junge Leute aus der Jugendfeuerwehr werden demnächst in die Hauptwehr überstellt.

Neues Fahrzeug

Öffentlichkeitswirksam möchte die Löschgruppe die Indienststellung ihres neuen Einsatzfahrzeugs präsentieren. Im Frühjahr sollen nicht nur Vertreter aus Rat und Verwaltung, sondern auch Bürger mit der neuen Technik vertraut gemacht werden. Darüber hinaus wird es auch wieder einen Tag der offenen Tür geben. Die überraschend hohe Anzahl der Einsätze in 2017 hat gezeigt, dass eine funktionierende Löschgruppe von hoher Bedeutung ist. „Es waren bei Weitem nicht nur Bagatellen, sondern auch große Gefahrensituationen dabei“, so Gottwald. Aktuell wird die App „Divera“ in Wiblingwerde erprobt, mit der live ermittelt werden kann, wann die Mitglieder einsatzfähig sind und in welchem Zeitraum sie im Alarmfall anreisen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare