Lieber Reparatur statt Neukauf

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Rund 230 000 Euro inklusive Zubehör sollte das neue Fahrzeug für den Bauhof kosten - doch in einer nicht-öffentlichen Hauptausschusssitzung votierten die Kommunalpolitiker gegen eine Neuanschaffung - stattdessen befürworteten sie eine Reparatur des vorhandenen Fahrzeuges.

Das wird wohl deutlich günstiger werden für die Gemeindekasse: Bei der jüngsten Begutachtung geht man von Reparaturkosten in Höhe von 6000 bis 7000 Euro aus. Dann sei das Fahrzeug wieder voll einsatzfähig, hieß es.

Außerdem sei das Altfahrzeug sogar noch kurz zuvor anstandslos durch den TÜV gekommen. Da sah man sich in den Reihen der Kommunalpolitik quasi gar nicht anders in der Lage, als so zu entscheiden. Im krassen Widerspruch zu den jüngst angeführten Reparaturkosten soll dazu ein anderes Gutachten stehen, welches die Verwaltung schon einmal präsentiert habe. Da sei von 70 000 Euro die Rede gewesen, so sickerte es jetzt durch. Auch günstigere Alternativen zu den Neuanschaffungen wurden den Kommunalpolitikern präsentiert: Zwei Mehrzweckfahrzeuge, unter anderem ein neuwertiger Unimog. Aber auch der würde mit weit über 100 000 Euro zu Buche schlagen.

Zum Hintergrund: Schon länger ist „Neues Bauhof-Fahrzeug“ Thema. Doch bislang wurde die Angelegenheit wegen der hohen Kosten immer wieder geschoben. Nun gab es nach Informationen unserer Zeitung seitens der Verwaltung eine Ausschreibung und die Angebote wurden den Ausschussmitgliedern präsentiert. Doch statt Auftragsvergabe in dieser als nicht-öffentlich deklarierten Hauptausschusssitzung ging es dann inhaltlich zur Sache.

Von Jürgen Röll, Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Bürgermeisterstellvertreter gab es keine Stellungnahme zu der Sitzung. Das sei nicht freigegeben worden, sagte er gestern auf Anfrage. Vielleicht werde im Rat dazu etwas gesagt.

Einige Politiker sind höchst irritiert angesichts des Prozederes in dieser Sache. ▪ vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare