Nur ein halber Abschied

+
Ein dicker Blumenstrauß als zusätzliches Dankeschön. ▪

NACHRODT-W‘WERDE ▪ Sauber vorbereitet hatten Vorstands- und Fahrerkollegen aus dem Nachrodter Bürgerbusverein eine Überraschung für Herbert Ferreau, der am Freitag seine letzte Fahrt absolviert hat.

Als Ferreau um 14.23 Uhr – wegen der Schneefälle mit einigen Minuten Verspätung – das Rolltor der Bürgerbusgarage am Gartenhallenbad öffnete, staunte er nicht schlecht. Statt seines Privatwagens, den er morgens noch hier abgestellt hatte, standen nun Bänke und geschmückte Tische in der Garage sowie ein Empfgangskomitee der Freunde und Weggefärten.

„Leute, was soll ich sagen – ich bin platt...“, waren die ersten Worte eines sichtlich verblüfften Herbert Ferreaus. Mit einem Blumenstrauß und vielen Handschlägen wurde erdann sich Ferreau dann in den Teil-Ruhestand verabschiedet. Er lässt die fahrerische Tätigkeit ruhen, bleibt dem Verein aber als Vorsitzender erhalten. Der 2. Vorsitzende Johannes Illerhaus blickte auf das Engagement Ferreaus zurück: Seit Anfang 2005 hatte Ferreau, ehemaliger Bürgermeister und Gemeindedirektor, den Bürgerbus gefahren. Dabei waren 13000 Kilometer zusammengekommen. „Du hast fünf Monate auf dem Bock gessessen“, sagte Illerhaus. Schriftführer Reinhard Ittershagen hatte interessante Einzelheiten zur ersten Fahrt Ferreaus herausgesucht: Sie fand am 10. Februar 2005 statt. Der heutige Vorsitzende hatte dabei 26 Erwachsene und 18 Kinder befördert. Einnahmen: 39,60 Euro.

Als neue Fahrer heißt der Bürgerbusverein jetzt Reinhard Rolfes und Bernd Rüdiger willkommen. Es wird jedoch weiterhin nach neuen Mitstreitern gesucht. Der Personalbestand an aktiven Fahrer ist mit knapp 20 zwar gut, könnte aber noch besser werden. ▪ tk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare