"Lenne lebt": So wird am Sonntag gefeiert

+
Noise Department aus Wuppertal spielt am Sonntag bei "Lenne lebt".

Nachrodt-Wiblingwerde – „Lenne lebt“ heißt es am kommenden Sonntag, 7. Juli, rund um die Lenneterrasse – mit üppigem Programm. „Nirgendwo ist ,Lenne lebt‘ so schön wie in Nachrodt“, findet Bürgermeisterin Birgit Tupat. 

Und natürlich wurde der Termin auch diesem Jahr nach dem Hundertjährigen Kalender ausgewählt. „Sonne, wolkig, 20 Grad. Einfach perfekt“, meint Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz. 

Der Kreis der Teilnehmer ist vielschichtig. „Wir haben natürlich ein paar der üblichen Verdächtigen, aber auch neue Gesichter“, kündigt Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz an. 

So ist beispielsweise die Rettungshundestaffel am Sonntag dabei. Gegenüber dem Vorjahr habe es zwar drei Absagen gegeben, doch habe man die kompensieren können. Insgesamt 22 Positionen umfasst die Liste, die Sebastian Putz vorliegt. 

Kasperl und Hüpfburg

Besonderer Wert wird auf das Programm für Kinder gelegt. So gibt es neben einer Hüpfburg zahlreiche Angebote, die insbesondere auf das jüngste Publikum zugeschnitten sind. Auch ein Kasperletheater gleich nach dem Gottesdienst soll die Kleinsten begeistern. 

Für die Musik sorgt in diesem Jahr die Band Noise Department aus Wuppertal. Im Repertoire haben sie Rock-Cover „von zart bis hart.“ Die neue Viererbesetzung mit Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug hat sich gesucht und gefunden. Dahinter stehen Martin Grünert (Gesang/Gitarre), Manuel Wiegmann (Gitarre/Gesang), Mirsat Bajramovic (Schlagzeug) und Frank Beutin am Bass. 

Cover mit eigener Note

„Hier zählen die gemeinsame Leidenschaft für Musik und auch der menschliche Faktor mal Vier!“, heißt es auf der Homepage der Band. „Das Repertoire ist gespickt mit den Größen aus Rock und Pop. Mal ganz nah am Original, mal mehr mit eigener Note. Die Chilli Peppers grooven mit Grönemeyer, Lenny Kravitz und Billy Idol rocken mit HIM und 3 Doors Down. Was sich wie ein Widerspruch liest, klingt nicht wie einer“, betont die Kombo. 

Noise Department verspricht: „Wir bringen mit unserem frischen Projekt die Songs tight, authentisch und mitreißend auf die Bühne – ganz egal ob auf die große oder kleine. Die Einsatzbereiche unserer Lärmabteilung decken nämlich von Kneipengig bis Straßenfest alles ab.“ An der Lenneterrasse sollten die Wuppertaler damit goldrichtig sein.

Programm im Überblick 

11 Uhr: ökumenischer Gottesdienst; 12 Uhr: offizielle Eröffnung mit Bürgermeisterin Birgit Tupat; im Anschluss Auftritte der „Ventilistin“ sowie des MGV Wiblingwerde und MGV Frohsinn. 

Schon ab 5 Uhr können die Stände aufgebaut werden, der Abbau erfolgt ab etwa 18.30 Uhr. Erst, wenn alle Gäste die Veranstaltung verlassen haben, dürfen Autos auf das Gelände. In diesem Jahr ist die Standanordnung auf Wunsch vieler Mitwirkenden etwas verändert. So gibt es Getränke- und Essens-„Meilen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare