Leistungsgedanke rückt in den Hintergrund

+
Balancieren auf einem Balken – das war eine der Übungen, die die Kinder zu absolvieren hatten. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Sie springen und laufen, balancieren und rollen sich über den Boden. Und sie haben alle ein Ziel: Sie wollen das Jolinchen, das Sportabzeichen für Kindergartenkinder, erwerben.

Etwa 40 Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und sieben Jahren wirbelten am Dienstag durch die Wiblingwerder Turnhalle und über den benachbarten Sportplatz. Der Turnverein und die beiden Kindergärten des Dorfes hatten sie dazu animiert, die Prüfungen für das Jolinchen abzulegen. Bereits zum dritten Mal fand diese Gemeinschaftsaktion statt.

Für die jüngsten Teilnehmer, die gerade einmal drei Jahre alt waren, ging es im das bronzene Mini-Jolinchen. Sie mussten einen Ball werfen, über einen Balken balancieren, einen Slalomparcours durchlaufen, von einem Kasten herunterspringen und sich wie ein Baumstamm über den Boden rollen. Die Übungen für die älteren Kinder waren ähnlich, nur die Anforderungen wurden mit zunehmendem Alter höher. Dafür konnten sie das Mini-Jolinchen dann auch in Silber (4 Jahre) oder Gold (5 Jahre) erwerben. Für die Sechs- und Siebenjährigen, die bereits das Maxi-Jolinchen im Blick hatten, kamen noch Schwimmen, schnelles Laufen, Ausdauerlaufen, Weitsprung und Zielwurf hinzu.

Für alle Kinder stand zwar das spielerische Element des Sports und nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, doch stellten die Übungen schon gewisse Anforderungen an Koordination, Körperspannung und Ausdauer. Ziel der Jolinchen-Aktion ist es, schon den Kleinsten den Spaß an Bewegung und Sport nahe zu bringen und auf kindgerechte Weise ihre motorischen Fähigkeiten zu fördern. Das Jolinchen-Sportabzeichen wird zusammen vom Kreissportbund und der AOK vergeben. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare