Landtagswahlergebnis im Landestrend

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Die Wahlergebnisse in der Gemeinde entsprechen bei einer Wahlbeteiligung von 60,7 Prozent durchaus dem landesweiten Trend: Auch die Nachrodt-Wiblingwerder wählten die schwarz-gelbe Koalition in Düsseldorf ab. Die CDU erreichte bei den Erststimmen gerade einmal 37,4 Prozent und bei den Zweitstimmen musste die Union erheblich Federn lassen, erreichte nur 33,4 Prozent. Die Sozialdemokraten legten bei den Erststimmen zu, erreichten 43,9 Prozent, bei den Zweitstimmen waren es mit 39,5 Prozent etwas weniger als im Jahr zuvor.

Die Grünen holten in der Gemeinde vor allen Dingen viele Zweitstimmen: Sie erreichen 9 Prozent. Bei den Erststimmen sind es immerhin 6,2 Prozent. Die FDP legte bei den Zweitstimmen leicht zu, erreichte 6 Prozent, verlor aber bei den Erststimmen und landete bei 3,8 Prozent. Und die Linken: Sie erreichten 5,3 Prozent bei den Zweitstimmen, gar 4,4 Prozent bei den Erststimmen. Beim Vergleich zu den vorherigen Landtagswahlen fuhr die CDU massiv Verluste ein: 8 Prozent bei den Erststimmen weniger, bei den Zweitstimmen sogar 12 Prozent minus. Die Sozialdemokraten legten gut 3,6 Prozent bei den Erststimmen zu, erlitten bei den Zweitstimmen aber auch einen Verlust von 0,8 Prozent.

Gewinner in Nachrodt-Wiblingwerde sind die Grünen (plus 2,2 der Erststimmen) und bei den Zweitstimmen plus fünf Prozent. Auch die Linken gewinnen dazu: plus 3,8 Prozent Erststimmen; plus 4,7 Prozent Zweitstimmen. Die FDP gewinnt leicht (plus 0,9 Prozent) bei den Zweitstimmen; verliert bei den Erststimmen 1,3 Prozent.

Die Sonstigen Parteien legten insgesamt zu, blieben einzeln betrachtet vernachlässigbar. Die NPD erreicht 1,7 Prozent (Erststimmen) und 1,2 Prozent (Zweitstimmen). Gleichauf liegen Piraten- und Tierschutzpartei.ORTSMARKE ▪

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare