Landfrauen im Hühnerkostüm

Die Landfrauen und ihre Mitstreiter wollen den Besuchern der LaGa etwas bieten.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Seltsame Dinge geschahen am Montag bei Geflügelzüchter Ottfried Ferber am Dickenberg: Dort waren jede Menge Frauen, darunter auch welche in Hühnerkostümen und bunte Hähne zum Streicheln zu beobachten.

Der Hintergrund zu diesem Treiben: Die Landesgartenschau in Hemer. Unter dem Motto „Kikeriki - das Federvieh“ werden sich auch die heimischen Landfrauen dort präsentieren. „Anfangs konnten wir uns mit dem Thema Geflügel gar nicht anfreunden“, erinnert sich Sabine Pühl, zweite Vorsitzende der Wiblingwerder Landfrauen. Gemeinsam mit dem Schalksmühler Verband werden die Wiblingwerder sich in Hemer präsentieren. Keiner der beiden Verbände hat viel mit Geflügel zu tun, somit fehlte zunächst nicht nur einiges an Fachwissen, sondern auch die Ideen. „Zwischenzeitlich haben wir sogar darüber nachgedacht, das ganze abzusagen“, erklärte sie weiter. Doch eine Lösung war schnell gefunden. Eine Kooperation mit dem Rassegeflügelzuchtverein Altena 1921 soll helfen. „Wir werden einige unserer Tiere dort ausstellen, wie viele wissen wir jedoch noch nicht, das hängt vom Platzangebot ab“, erklärte Züchter Ferber.

Höhepunkt soll der Schaubrüter mit schlüpfenden Küken sein. „Die Eier brauchen circa 21 Tage, somit können wir das steuern, dass die Küken genau dann schlüpfen“, berichtet die Pressesprecherin der Geflügelzüchter, Nicole Schulte. Außerdem wird es zahlreiche Kinderaktionen geben. Zum Beispiel werden Tiermasken gebastelt, sowie Schmuck und Schlüsselanhänger aus Federn und Perlen.Natürlich wird es auch zahlreiche Informationen rund ums Federvieh geben. Die Werbegemeinschaft Ei wird einen Infostand aufbauen und Sandra Knipps vom Hof Zur Nieden wird dort über Hähnchenmast informieren.

Am 24. und 25. April werden die Landfrauen in Hemer aktiv sein. Die Wiblingwerder am Samstag die Schalksmühler am Sonntag. -lm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare