L 692: Baustelle für Fahrbahn-Markierungen

+
Gesperrt: Die Landstraße war  am Samstag zwischen Nachrodt und Rennerde dicht.

Nachrodt-Wiblingwerde –Die Serpentinen sind markiert, die Landstraße zwischen Nachrodt und Rennerde ist wieder frei. Die war am Samstag voll gesperrt. Doch am Montag geht's weiter mit den Arbeiten.

Endlich war es so weit: Die Fahrbahn der Landstraße 692 hat neue Farbe bekommen. Lange hatten die Markierungen auf der Straße in den Serpentinen gefehlt. 

Die ursprünglich aufgetragene Farbe hatte sich wieder gelöst. Nun wurde nachgelegt und die Straße neu markiert. Dafür war die L 692 am Samstag von 8 bis 16 Uhr zwischen Nachrodt und Rennerde komplett gesperrt. 

Die Mittelmarkierungen in den Serpentinen konnte nur bei voll gesperrter Strecke aufgebracht werden, da die Farbe trocken muss und nicht über diese gefahren werden darf, damit sie sich nicht erneut löst. 

Einziges Ärgernis für Verkehrsteilnehmer: Es gab keine ausgeschilderte Umleitungsstrecke. Die Markierungen der weiteren Abschnitte der L 692 beginnen am heutigen Montag bei fließendem Verkehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare