Kommunalwahl: Überraschung auf der Kandidatenliste der UWG

+
Die Kandidaten der UWG für die Kommunalwahl: Anett Trautmann, Christian Homann, Christoph Schulte, Martin Ganswind, Johannes Illerhaus, Anne Klatt, Sonja Hammerschmidt, Eveline Tybussek, Christiane Lange, Petra Triches und Dirk Grote.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die UWG hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt. Ein Name überrascht dabei.

Kurz, unaufgeregt, einmütig: Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) kürte am Mittwochabend ihre Kandidaten für die Kommunalwahl. Dies war auch der einzige Tagesordnungspunkt im Rahmen einer Mitgliederversammlung, die aufgrund der Abstandsregelungen in der Aula der Grundschule stattfand.

 „Aufgrund der besonderen Lage möchte man sich nicht so lange in geschlossenen Räumen aufhalten“, meinte Sonja Hammerschmidt, Vorsitzende der UWG, die die Versammlung leitete. Daher waren die mit UWG-Masken „mit Blick aufs Wesentliche“ ausgestatteten Mitglieder einverstanden, dass en bloc gewählt wurde. 

Wahl en bloc wegen Coronavirus

Nicht jeder einzelne Kandidat wurde also benannt und gewählt, sondern für die komplette Liste geheim abgestimmt. Das galt auch für die Reserveliste. Einstimmigkeit gab es auf der ganzen Linie. 

In vier Stimmbezirken treten neue Kandidaten an: Christian Homann im Wahlbezirk 2 (Amtshaus), Christoph Schulte im Bezirk 3 (Jugendzentrum), Martin Ganswind im Bezirk 5 (Sekundarschule) und Dirk Grote im Bezirk 11 (Alte Schule Veserde). 

Insgesamt schickt die UWG fünf Männer und sechs Frauen ins Rennen. „Das gibt es nur bei uns“, meinte Sonja Hammerschmidt schmunzelnd. 

Ratsmandat 2016 niedergelegt

Überraschend ist, dass Johannes Illerhaus wieder antritt – und zwar im Wahlbezirk 4 (Grundschule Nachrodt). Seit Oktober 1989 gehörte Johannes Illerhaus dem Rat an, hatte zudem 17 Jahre den Fraktionsvorsitz bei der UWG inne. Im Juni 2016 legte er sein Ratsmandat allerdings nieder. 

„Ich glaube nicht, dass ich jetzt in den Rat kommen werde. Bei der letzten Wahl hatte ich nur 16 Stimmen, obwohl ich Schulleiter war. Ein Direktmandat ist also unwahrscheinlich“, meinte Johannes Illerhaus, der auf Platz 10 der Reserveliste steht. 

"Wähler nicht an Nase herumführen"

„Wenn ich aber direkt gewählt werde, nehme ich das Mandat natürlich an. Ich werde die Wähler nicht an der Nase ‘rumführen.“ 

Als Delegierte für die Kreis-UWG wurden Petra Triches und Sonja Hammerschmidt gewählt. Beide sind auch auf Platz 1 und 2 der Reserveliste für die Kommunalwahl. 

Anstoßen aufs Jubiläum: Die UWG Menden schenkte den Nachrodt-Wiblingwerder Unabhängigen kleine „Streuobstwiesen“ zum 50-Jährigen.

Zum Abschluss des Abends gab es ein kleines Geschenk für jeden: Mini-Flaschen mit „Sauerländer Streuobstwiese“, die die UWG Menden den Kollegen aus Nachrodt-Wiblingwerde zum 50-jährigen Bestehen geschenkt hatte. 

Das Jubiläum, das eigentlich stilvoll mit Ansprachen, Musik und einem fröhlichen Beisammensein gefeiert werden sollte, musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare