1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Kinder und Eltern bauen Weihnachtskrippen

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Zurecht stolz auf ihre schönen Weihnachtskrippen sind die großen und kleinen Künstler im Fibs.
Zurecht stolz auf ihre schönen Weihnachtskrippen sind die großen und kleinen Künstler im Fibs. © Fischer-Bolz, Susanne

Wenn die Fantasie Sprünge macht, dann sieht eine Krippe auch mal wie das Tor zur Welt aus.

Nachrodt-Wiblingwerde - Figuren aus Pfeifenreiniger oder Styropor, ein witziges Tier, das als Dromedar durchgeht, Baumrinde als Dachabdeckung, Stöcke und Stroh für den Boden, Watte als Schnee auf dem Dach: Fantasievolle und sehr unterschiedliche Krippen sind im Fibs entstanden. Auch Pastor Kube half mit, als Mamas, Papas und Omas mit den Kindern über mehrere Wochen zauberhafte und sehr detailreiche Krippen bastelten. So ähnelt eine Krippe einem schönen Knusperhäuschen, eine andere dem Tor zur Welt und wieder eine andere einem romantischen Tipi. Janine Klimke und Maike Bormann-Engels hatten zwar Vorlagen herausgesucht, aber das waren nur Denkanstöße, denn nun gleicht keine Krippe der anderen. Auch eine Gemeinschaftskrippe ist entstanden. Am 11. Dezember werden die Werke beim Gottesdienst in der evangelischen Kirche zu sehen sein. „Sie stehen dann im Mittelpunkt“, verspricht Pastor Kube. Ob sie im Anschluss dort auch verweilen, zurück in den Kindergarten gehen oder vielleicht doch bei einigen Kindern zu Weihnachten in den Wohnzimmern stehen, ist noch nicht klar.

Auch interessant

Kommentare