Auch andere Infektionsquellen im Gespräch

Kind positiv auf Corona getestet: Grundschule macht zwei Standorten dicht - Turnverein stellt Kindersport ein

Die Grundschule in Nachrodt
+
Beide Standorte der Nachrodter Grundschule werden bis zum 6. Oktober geschlossen.

[Update] Die Corona-Fälle ziehen Kreise: Jetzt ist auch die Nachrodter Grundschule an beiden Standorten - in Nachrodt als auch in Wiblingwerde - geschlossen. 39 Personen stehen unter Quarantäne. Nähere Auskünfte gibt es vom Gesundheitsamt des Kreises nicht.

Nachrodt-Wiblingwerde - Fakt ist: Nachdem ein Kind der ersten Klasse positiv getestet wurde und plötzlich auch andere Infektionsquellen ins Gespräch kamen, die wiederum nicht näher benannt werden, zog Schulleiterin Carsta Coenen nach Absprache mit Bürgermeisterin Birgit Tupat und Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz die Notbremse. „Es ist eine Vorsichtsmaßnahme aus Sorge um die Kinder und ihre Familien“, sagt Bürgermeisterin Birgit Tupat.

Die Kinder bekommen ab sofort wieder Distanzunterricht. Die Corona-Testung soll am kommenden Freitag durchgeführt werden. Das Gesundheitsamt koordiniert alle Termine. „Nachrodt-Wiblingwerde ist bis jetzt immer gut verschont geblieben, und wir hatten natürlich die Hoffnung, dass das so bleibt, aber wir waren auch vorbereitet“, sagt Carsta Coenen. Dass beide Standorte geschlossen sind, obwohl eigentlich „nur“ die Grundschule Nachrodt und die OGS betroffen sind, erklärt die Schulleiterin so: „Es gibt Kinder, die in Nachrodt wohnen und in Wiblingwerde beschult werden und andersherum. Es gibt mehrere Kontaktpunkte und eine Verzahnung, die vielen vielleicht nicht so bewusst ist.“ Dass die Eltern jetzt vor einer großen Herausforderung stehen, ist Carsta Coenen bewusst. Die Lehrer, so sagt sie, werden die Kinder mit allen Möglichkeiten unterstützen, sind per Handy, Telefon, E-Mail erreichbar. „Die Kollegen sind gut vorbereitet.“

Grundschule in Nachrodt-Wiblingwerde dicht: Turnverein stellt Kindersport ein

Aufgrund der Schließung der Grundschule in Wiblingwerde bietet der TV Wiblingwerde ab sofort auch keinen Kindersport an. „Davon sind die Stunden am Mittwoch, Donnerstag und Freitag betroffen“, sagt Jens Grote und ergänzt: „Wenn alles gut läuft, starten wir wieder am 6. Oktober.“

Für alle Eltern steht eine Nachricht auf der Homepage der Grundschule mit dem Wortlaut: „Wir hoffen, der aktuellen Entwicklung damit zum Wohle aller entgegen zu wirken. Weitere Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs erhalten Sie zu Beginn der kommenden Woche. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne über die Emailadresse der Schule gg.nachrodt@t-online.de zur Verfügung.“

Bürgermeisterin besorgt über Anstieg der Corona-Zahlen

Übrigens: Bürgermeisterin Birgit Tupat äußert sich besorgt über den Anstieg der Corona-Zahlen. Von einem Hotspot könne natürlich nicht in Nachrodt die Rede sein. „Natürlich trifft es gleich viele, wenn Kindergärten oder Schulen betroffen sind. Vieles ist sicher dem Wetter geschuldet, man besucht sich in den Wohnungen, weil es die Möglichkeit nicht mehr gibt, sich draußen zu treffen.“ Verständnis dafür, die Schutzmaßnahmen zu ignorieren oder nicht mehr ernst zu nehmen, hat sie nicht.

Bis mindestens zum 6. Oktober sitzen auch die Erzieherinnen und alle 45 Kinder der katholischen Kindertageseinrichtung St. Elisabeth in Nachrodt-Wiblingwerde in häuslicher Quarantäne. Die Einrichtung wurde geschlossen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare