Die Kelten sind los: Besonderes Fotoshooting in Wiblingwerder "Highlands"

+
Kelten zu Gast in Wiblingwerde.

Nachrodt-Wiblingwerde –Ein Fotoshooting der besonderen Art gab es in Wiblingwerde: Damit will ein Kelten-Clan für eine Veranstaltung werben.

Mit Mini-Bagpipes haben die Mitglieder des Celtic Clans Hohenlimburg in den „Wiblingwerder Highlands“ auf eine Veranstaltung aufmerksam gemacht: auf das Festival „Highland Blast“, das am Samstag, 9. November, in der Stadthalle Hagen stattfindet. 

Das Festival hat sich der Musik und Kultur des traditionellen und modernen Schottlands verschrieben. Passend zum typisch schottischen Novemberwetter bringt Highland Blast entsprechendes Ambiente nach Deutschland. 

Whiskey, Stepdance und Dudelsäcke

Zuschauer sollen die junge schottische Musikszene hautnah erleben: Dudelsäcke, Single Malt Whisky, Gaelic und Scots Songs, fetzige Tunes und mitreißenden Stepdance. Der Celtic Clan Hohenlimburg hat dieses Festival nach Hagen geholt. 

Die Mitglieder des Vereins kommen aus dem ganzen Märkischen Kreis, auch aus Nachrodt-Wiblingwerde, Hohenlimburg und Dortmund. „Wir sind kein Musikverein, sondern ein Verein, der sich der Lebensfreude und Lebenskultur der Schotten und Iren widmet“, sagt die Erste Vorsitzende Elke Wirtz. Ihre Mitstreiterin Sylvia Kreutz ist zweite Kassenwartin beim Celtic Clan, Wiblingwerderin und hat ihre Freunde nun ins Höhendorf eingeladen. 

Echte Kulisse mit schottischen Rindern

Unter neugieriger Beobachtung von schottischen Hochlandrindern wurden die Bilder natürlich noch authentischer. Im Oktober vergangenen Jahres mit 44 Gleichgesinnten gegründet, zählt der Verein übrigens mittlerweile 70 Mitglieder. 

„Bevor wir ein Verein wurden, haben wir uns lange Jahre in Gemeinschaft getroffen und Festivals besucht“, sagt Elke Wirtz. Mit dem Fotoshooting in Wiblingwerde möchte sich der Verein nun auch der Öffentlichkeit vorstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare