Besitzer suchen ihre Katze

Wo ist Charly? Große Suchaktion in Nachrodt

+
Katze Charly ist verschwunden.

Nachrodt-Wiblingwerde - Die Sorge ist groß: Charly ist spurlos verschwunden! Weder 80 Flyer noch eine Suchaktion halfen. Nun hofft Heidi Bellmann auf Hilfe aus der Bevölkerung.

Charly ist verschwunden. Trotz groß angelegter Suche mit 80 Flyern und einem Durchforsten aller Gebiete rund um die Bachstraße bleibt die Katze wie vom Erdboden verschluckt. 

Seit Mittwoch vergangener Woche fehlt von der Halb-Perser-Katze jede Spur. Heidi Bellmann ist verzweifelt. Vor allem die Ungewissheit, was ihrem Liebling zugestoßen ist, lässt der Nachrodterin keine Ruhe. 

Revier rund um die Bachstraße

Ist Charly überfahren worden? Hat sie jemand mitgenommen? Versteckt sie sich irgendwo in einem Keller? Ist sie verletzt oder tot? 

„Sie ist nie nachts draußen, sondern nur, wenn wir da sind“, erzählt die 66-Jährige. Charly, kastriert und gechipt, aber ohne Halsband, geht gern spazieren – durch die Gärten rund um ihr Zuhause an der Bachstraße. 

Heidi Bellmann hofft, dass Charly gefunden wird.

Sie ist elf Monate alt, hat rot-weißes Fell und fällt auf, weil sie einen buschigen Schwanz hat. Ganz zutraulich ist Charly nicht, aber auch nicht besonders scheu. 

Niemand hat Katze gesehen

Wenn Heidi Bellmann sie ruft, kommt sie eigentlich sofort. Ab 18 Uhr ist sie immer daheim. „Erst sind mein Mann und ich überall ‘rumgegangen, haben bei den Leuten geklingelt. Niemand hat sie gesehen“, erzählt Heidi Bellmann. 

Sie hat die Gleise abgesucht. Sie hat das Ordnungsamt angerufen. Wer ein Haustier hat, kann den Kummer nachvollziehen. Dann kamen mehrere Hinweise, die aber schlussendlich ins Leere liefen. 

Hinweise erbeten

„Die Leute sind sehr hilfsbereit, aber ich weiß nicht mehr weiter“, sagt Heidi Bellmann. Mit ihrem Mann Rüdiger versucht sie alle Hebel in Bewegung zu setzen, um Charly zu finden.

Wer die Katze gesehen hat, soll sich unter Telefon 0 23 52/3 09 60 melden.

Eine besondere Rettungsaktion eines zehn Wochen alten Kätzchens gab es in Lüdenscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare