Kanalsanierung in Brenscheid vor dem Ende

+
Vier Mitarbeiter eines Herscheider Bauunternehmen sorgen für eine glatte Fläche: Mit den Asphaltierungsarbeiten geht die im vergangenen Jahr begonnene Kanalsanierung in Brenscheid nun zu Ende. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Der letzte Akt der Kanalsanierung in Brenscheid hat begonnen. Bis spätestens Dienstag soll der etwa 100 Meter lange Straßenabschnitt in der Dorfmitte wieder hergestellt sein.

Die Gemeinde hatte bereits im vergangenen Jahr damit begonnen, den Abwasserkanal auszutauschen, nachdem bei einer routinemäßigen Untersuchung festgestellt worden war, dass er auf einer Länge von etwa 100 Metern beträchtliche Schäden aufwies. Wegen des frühen Wintereinbruchs hatten die Arbeiten aber nicht wie geplant zum Abschluss gebracht werden können. „Das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagte am Donnerstag Dirk Röding von der Gemeindeverwaltung.

Mit den gestiegenen Temperaturen sind nun aber die noch ausstehenden Asphaltierungsarbeiten möglich. Damit hat ein Herscheider Bauunternehmen am Donnerstag begonnen. „Spätestens am Montag kommt die Feinschschicht drauf, dann sind wir hier fertig“, hieß es von Seiten der Arbeiter. Die Gemeinde hat sich die Kanalsanierung in Brenscheid rund 35 000 Euro kosten lassen.

Wegen der laufenden Bauarbeiten kann der MVG-Bus der Linie 49 bis einschließlich Dienstag nicht bis nach Brenscheid hinein fahren. Er hält bereits vor dem Dorf. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare