Käferholz: Straße vier Wochen gesperrt

Hubert Priggel mit seinen Enkelkindern Finn und Mats steht vor sogenanntem Käferholz. Im Hintergrund eine kahl geschlagene Fläche.
+
Etliche geschlagene Fichten liegen in der Region und warten auf den Abtransport.

Vier Wochen lang gibt es kein Durchkommen im Woerdener Bachtal in Nachrodt-Wiblingwerde. Schuld ist der Borkenkäfer.

Nachrodt-Wiblingwerde – Für rund vier Wochen wird das Woerdener Bachtal ab Montag, 1. Februar, gesperrt. Betroffen ist der Bereich zwischen Kaltenborn und Lahmer Hase.

Der Grund: Dort muss ein Seilkran aus dem Allgäu anrücken, um Baumstämme aufzuarbeiten, die dort lagern. Es handelt sich um Fichten, die der Borkenkäfer befallen hatte und die daraufhin gefällt werden mussten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare