Großes Interesse an der ersten Jugendwahl

+
Natürlich nur für's Foto ließ sich Bahaddin hier bei der Jugendwahl über die Schulter schauen. Die eigentliche Stimmabgabe ist nämlich wie auch bei der Kommunalwahl geheim. 

Nachrodt-Wiblingwerde - Zum ersten Mal konnten am Dienstag in Nachrodt-Wiblingwerde Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren eine eigene Kommunalwahl durchführen.

Auf Stimmzetteln konnten sie diejenigen Parteien ankreuzen, die am 25. Mai auch zur Wahl des Gemeinderates antreten. Ziel der Aktion des Kreisjugendamtes war es, die Wähler von morgen mit Politik und Demokratie vertraut zu machen.

Von der Möglichkeit der Stimmabgabe haben relativ viele Jugendliche Gebrauch gemacht, vor allem in der Albert-Schweitzer-Hauptschule. „Hier konnten 82 Schüler des siebten bis zehnten Schuljahrs ihre Stimme abgegeben“, berichtete Schulsekretärin Gabi Ochmann, die als Wahlhelferin fungierte. „Viele haben sich auch wirklich mit dem Thema beschäftigt“, war Ochmanns Eindruck. Etwa 50 Schüler haben ihr Kreuzchen auch tatsächlich gemacht. Die Zehntklässler hatten allerdings schon früher abgestimmt, weil für die am Dienstag die Zentralen Abschlussprüfungen auf dem Stundenplan standen.

Im Jugendzentrum hat die zwölfjährige Nurseli ihre Stimme in die Wahlurne geworfen. „Ich finde es gut, dass Jugendliche auch wählen dürfen. Politik interessiert mich, deshalb wollte ich mal sehen wie es ist, zu wählen“, sagte sie. Bahaddin war von seinem Bruder zur Teilnahme animiert worden. Der kandidiert in der Gemeinde für die SPD: „Ich finde es toll, dass wir auch mal wählen durften und es macht mir auch Spaß“, versicherte der Zwölfjährige.

Wie die Jugendlichen abgestimmt haben, wird am Sonntag, 25. Mai, ab 18 Uhr in der Albert-Schweitzer-Hauptschule ausgewertet und bekannt gegeben, wenn dort auch die Ergebnisse von Kommunal- und Europawahl präsentiert werden. Dazu wird die Rock- und Pop-Band „4spurig“ spielen. - Volker Griese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare