Der große Tag: SpVgg Nachrodt feiert heute mit BVB und Party

+
David Odonkor kommt der Borussia nach Nachrodt.

Nachrodt-Wiblingwerde – Der Höhepunkt zum Schluss: Heute feiert die SpVgg Nachrodt ihr 100-Jähriges - mit dem BVB und großer Party.

Es ist der Höhepunkt im Rahmen der Jubiläumsfeier der Spielvereinigung Nachrodt: Gefeiert wird an diesem Samstag gleich zweimal. Zum einen spielt die BVB-Traditionsmannschaft gegen ein Traditionsteam der SpVgg im Wilhelm-Mestekämper-Stadion. Anpfiff ist um 15 Uhr. 

Für die Borussia gehen unter anderem Günther Breitzke, Michael Lusch, Uwe Grauer, Steffen Karl, Frank Mill, David Odonkor, Giovanni Federico und – wenn er fit wird – Toni da Silva auf den Platz. Und sie bleiben auch nach dem Spiel noch zwei Stunden vor Ort, um mit der SpVgg 100-jähriges Bestehen zu feiern. 

Abseits des Platzes wird dann abends gefeiert. Die Party steigt ab 20 Uhr in der Lennehalle. Auf 400 bis 500 Gäste hoffen die Verantwortlichen der Spielvereinigung. Und damit das auch klappt, ist die Band „sam-Tanzmusik“ vor Ort, die Pop-Schlager, Ballermann- und kölsche Karnevalshits, Evergreens und Oldies, aber auch Rock und Pop der 70er, 80er und 90er Jahre spielt. 

Das Programm 

Samstag, 10 Uhr: SpVgg F-Junioren – SV Oesbern 11 Uhr: SpVgg E-Junioren – SF Sümmern 12.30 Uhr: SpVgg F-Junioren – FC Iserlohn F-H 15 Uhr: BVB-Traditionsmannschaft – SpVgg Traditionsmannschaft ab 19 Uhr: Party in der Lennehalle 

Sonntag, 11 Uhr Frühschoppen am Vereinsheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare