Jahreshauptversammlung beim TV Wiblingwerde / Mitgliederzahl ist stabil

Turner definieren ihre Ziele neu

+
Bick in die Sportlerversammlung.

Die Qualität erhalten, weiter ein attraktives Angebot neben den Sportstunden bieten, neue Übungsleiter generieren und sich aktiv am Geschehen im Dorf beteiligen sowie den Umweltschutz im Blick haben: Das sind die Ziele, die die Mitglieder des TV Wiblingwerde am Freitagabend im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung für das Jahr 2019 festlegten.

 

Gemeinsam blickten Vorstand und Mitglieder in der Schönen Aussicht auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Übungsstunden sind nach wie vor sehr gut besucht. Die Feste und Veranstaltungen waren gut frequentiert und die Mitgliederzahlen sind stabil. 713 aktive und passive Sportler sind derzeit im TVW organisiert.

Die Turnhalle ist fertig saniert, jetzt bereiten die Nebenräume Sorgen. In Eigenleistung restaurierten die Mitglieder nun bereits die Bänke in den Umkleidekabinen. Aber auch außerhalb engagieren sich die Mitglieder – vor allem die „schnelle Eingreiftruppe“ der Jedermänner. Wird Hilfe benötigt, sind sie sofort zur Stelle.

So halfen sie unter anderem dabei, den Waldlehrpfad freizuschneiden und beteiligten sich an den Säuberungsarbeiten an der Heimatstube. Für dieses Jahr ist bereits ein großer Helfereinsatz geplant. Am 20. Juli wird es eine Neuauflage der Erfolgsveranstalung Rock@School geben. Dieses Mal allerdings unter dem Titel Party@School. Gefeiert wird auch wieder in der Turnhalle. Am 9. November ist Vereinsfest, dieses Mal durch die Jedermänner ausgerichtet. Das Thema steht bereits fest: Oktoberfest.

Geplant sind zudem wieder ein Vater-Kind-Zeltlager und ein Ausflug für Senioren und passive Mitglieder. Daten und weitere Informationen folgen.

In Sachen Umweltschutz will der Verein ebenfalls aktiv werden. So soll bei allen Veranstaltungen kein Einweggeschirr und -besteck mehr verwendet werden. Der Vorstand will sich nun um Alternativen bemühen.

Kassierer Dirk Grote appellierte zudem an die Übungsleiter, weiterhin Fortbildungsmaßnahmen zu nutzen, hierfür stehen Mittel im Haushalt bereit.

Durch die anschließenden Wahlen gab es keine personellen Veränderungen im Vorstand. Thomas Bäcker (Sportlicher Leiter), Dirk Grote (Kassierer) und Anke Bäcker (Kinderwartin) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare