Fest mit Freundschaftssingen

125 Jahre MGV Wiblingwerde: So wird gefeiert

+
Die Sänger des MGV Frohsinn freuen sich auf ein spannendes Jahr.

Nachrodt-Wiblingwerde – „Das Jahr hält viele Aufgaben für uns bereit. Halten wir zusammen und packen es an.“ Diesen Appell richtete Walter Trimpop, Vorsitzender des des MGV Wiblingwerde von 1895, bei der Jahreshauptversammlung an die rund 20 aktiven Sänger. Denn 2020 wird ein wichtiges Jahr.

Schließlich feiern die Sänger das 125-jährige Jubiläum des Vereins. Geplant ist ein Freundschaftssingen und Gottesdienst am Sonntag, 30. August, ab 11 Uhr in der Turnhalle. Das Besondere: An diesem Tag sollen passend zum Jubiläum 125 Sänger gleichzeitig auf der Bühne stehen. Zudem kündigte Walter Trimpop an, dass er sich um eine Moderatorin bemüht habe, die durch die Veranstaltung führen soll. Das Jubiläum planen die Männer weiterhin unter bewährter Führung. Die Mitglieder forderten die Wiederwahl der bisherigen Amtsträger und bestätigten diese auf ihren Posten. Neben Erst-August Dahlhaus als Schriftführer – er kann in diesem Jahr auf eine 50-jährige Sängertätigkeit zurückblicken – wurde Lutz Ostermann als zweiter Notenwart bestätigt. Pieter Tattje wurde zum zweiten Kassenprüfer bestimmt, nachdem Ulrich Gülicher in diesem Jahr ausscheidet. Darüber hinaus ehrte Walter Trimpop die treuesten Sänger und merkte positiv an, dass sich die Beteiligung an den Chorproben in diesem Jahr mit 77,86 Prozent leicht verbessert habe (Vorjahr: 76,70 Prozent). Bei keinem Treffen gefehlt hat im vergangenen Jahr Ehrenfried Altrogge. Er war der einzige Sänger, der die 100 Prozent geschafft hat. Auch die Termine für 2020 wurden besprochen. Der Chor tritt am Volkstrauertag (15. November) in Veserde auf. Das Singen im Advent in der Lutherkirche ist für Sonntag, 12. Dezember, geplant. Die letzte Chorstunde des Jahres, gemeinsam mit den Frauen, findet am Dienstag, 14. Dezember, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare