Veserde kann Gasversorgung erhalten

Informationsveranstaltung der Stadtwerke

+
Kochen mit Gas ist vielleicht bald auch in Veserde möglich.

Nachrodt-Wiblingwerde - „Wir möchten Synergien nutzen. Konkret: Wenn es in Veserde großflächig zu einer neuen Breitbandversorgung kommen sollte, Unitymedia bemüht sich bekanntlich darum, muss gegraben werden. Da setzen wir an.“ Das sagt Holger Haßler von den Stadtwerken Iserlohn.

Er schlägt jetzt den Bewohnern dieses Ortsteils vor, als Heimatversorger den Aufbau einer Gasversorgung am Ort in Angriff zu nehmen. Mit einem entsprechenden Info-Schreiben richteten sich die Stadtwerke bereits an alle Bürger und bieten deshalb gemeinsam mit Unitymedia und Bürgermeisterin Birgit Tupat einen Informationsabend an. Der soll am Mittwoch, 25. Januar, ab 18.30 Uhr, im Schlosshotel Holzrichter stattfinden. 

Treffen am 25. Januar im Schlosshotel

Die Stadtwerke, die bereits aktuell den Ortsteil Wiblingwerde mit Gas versorgen, haben bisher noch keine Versorgungsleitungen in Veserde „unter der Erde.“ Doch in seinem Werbeschreiben regt Holger Haßler im Auftrag der Stadtwerke Iserlohn an, auch darüber nachzudenken. „Im Zuge der möglichen Breitbandversorgung gab es immer wieder Anfragen, ob wir nicht auch Gas liefern können.“ Laut Haßler liegen die Vorteile dafür auf der Hand: - wirtschaftlich vorteilhaft im laufenden Betrieb - Wertsteigernd für die Immobilie - Raumgewinn durch kompakte Technik, zum Beispiel durch Wegfall eines Öltanks - keine Bevorratung und Vorfinanzierung von Brennstoffen notwendig. 

Die Stadtwerke möchten an diesem 25. Januar „mit möglichst vielen Bürgern ins Gespräch kommen. Dann können wir auch Lösungen vorstellen, bei denen jeder individuell den Einbau wie auch den gesamten Betrieb der Heizungsanlage durch die Stadtwerke Iserlohn erledigen lassen kann.“ Bei Fragen im Vorfeld steht Holger Haßler für weitergehende Informationen unter Tel. 02371/807-1531 gerne bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare