Kompletter Parteivorstand neu gewählt

Immobilien beschäftigen Politik: CDU sieht Versäumnisse in der Vergangenheit

+

Nachrodt-Wiblingwerde - Kreuzchen machen, auszählen, Ergebnis verkünden: Das dauerte. Denn der komplette Parteivorstand der CDU Nachrodt-Wiblingwerde musste neu gewählt werden. Es gab kleine Veränderungen.

Klaus-Dieter Jacobsen (Vorsitzender), Ulrich Gülicher (stellvertretender Vorsitzender), Elfriede Sickart (stellvertretende Vorsitzende), Kathrin Püschel (Schriftführerin), Marion Kreuder-Rathmann (Schatzmeisterin), Michael Schlieck, Roderich Knipps und Stefan Herbel (alle Beisitzer) wurden in ihren Ämtern für zwei weitere Jahre bestätigt.

Jens Philipp Olschewski wechselte aufgrund seiner Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender von der Position des stellvertretenden Schatzmeisters auf den Posten des Beisitzers. Burkhard Brinker wurde dafür stellvertretender Schatzmeister. Iris Krutz wurde von der Beisitzerin zur stellvertretenden Schriftführerin gewählt. Der Fraktionsvorsitzende gab einen kurzen Einblick in die aktuellen politischen Themen. Vor allem gehe es derzeit um die Immobilien der Gemeinde, sagte Jens Philipp Olschewski.

Der Rundgang durch die einzelnen Objekte mit Experten habe aufschlussreiche Erkenntnisse ermöglicht. „Die Nachrodt-Wiblingwerder sind selbst schuld. Sie hätten mit Olaf Scholz einen echten Experten auf dem Gebiet zum Bürgermeister wählen können. Letztlich wurde es aber Beatrix Naujoks“, sagte Michael Schlieck. CDU-Mann Scholz unterlag der SPD-Kandidatin Naujoks bei der Wahl 2007. In dieser Zeit sei viel versäumt worden. Fraktionsvorsitzender Olschewski betonte aber auch: „Die Haushaltslage lässt wenig Kreativität und Spielraum zu. Die Mittel sind knapp.“

Im Rahmen der Versammlung wurden zudem treue Mitglieder geehrt. Stefan Herbel erhielt eine Urkunde für seine 25-jährige Mitgliedschaft. Alfred Wilke und Egon Holzrichter sind bereits 40 Jahre dabei. Bereits zuvor wählten die Mitglieder ihre Vertreter und Ersatzvertreter zur Kreisvertreterversammlung im CDU-Kreisverband Mark: Philipp Olschewski, Ulrich Gülicher und Stefan Herbel. Vertreten werden sie von Michael Schlieck, Roderich Knipps und Elfriede Sickart. Als Kreistagskandidat für die Kommunalwahl 2020 wurde Stefan Herbel nominiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare