i-Männchen wollen vom Zauberlehrling lernen

+
Die Aufgabe der „Zauberlehrerin“ war es, Johnny so zu motivieren, dass ihm das Lernen Spaß macht. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Die Löwen und die Pinguine saßen gestern in der allerersten Reihe. Den Namen dieser Tiere tragen die beiden Gruppen, die ab jetzt die Klassen 1 a und 1 b sind. Gestern wurde den Mädchen und Jungen in der Aula der Schule an der Ehrenmalstraße Hallo gesagt. Zuvor hatten sie mit ihren Eltern einen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Josef besucht. Von Thomas Keim

Ingesamt hielten 44 Mädchen und Jungen Einzug an der Ehrenmalstraße. Ihre Klassenlehrer sind Ulrike Reuber und Erika Döring. Für eine nette Begrüßung hatten die ehemaligen dritten Klassen gesorgt. Sie führten mit „Der kleine Zauberer kommt in die Schule“ von Anita Gulba ein Singspiel auf. Der kleine Zauberer Johnny möchte seine Kunst zeigen, aber es klappt einfach nicht. Statt eines Krokodils zaubert er ein Kissen, statt eines Autos einen Bleistift herbei. Das macht den kleinen Zauberer traurig. Die Zauberlehrerin zeigt, wie man es macht. Weil der kleine Johnny aber fleißig ist, schafft er am Ende sogar eine große Zauberei, und das Stück endet mit einer Überraschung für alle. Johnyy gelingt es nämlich, den Schlüssel für eine geheimnisvolle Kiste herbei zu zaubern. Johnnys Fazit, passend zum künftigen Schulalltag: „Hokus Pokus Simsalabim, ich schaffe alles, wenn ich fleißig bin.“ Es zeigte sich nämlich, dass die Kiste gefüllt ist mit kleinen Präsenten für die Schulanfänger. „Aber die gibt es erst Morgen - in Ruhe“, kündigt Lehrerin Brunhilde von der Höh an. Sie hatte das Singspiel mit den Kindern einstudiert. Begleitet wurden die Kinder von Musiklehrer Florian Rosenthal am Klavier.

Damit sich alle Schüler die Geschichte des kleinen Zauberlehrlings anschauen können, wird das Stück übrigens heute wiederholt.

Der ökumenische Gottesdienst zum Schulanfang wurde gestaltet von den Pastören Hermann-Josef Lösing und Wolfgang Kube.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare