Hubertusmesse: Bläser spenden für Palliativdienst

+
Bei der Hubertusmesse nahmen die Bläser viel Geld ein, das sie nun spenden.

Nachrodt-Wibingwerde - die Hubertusmesse kam nicht nur richtig gut an, sie brachte auch viel Geld ein. Und das kommt Menschen zugute, die es wirklich brauchen können.

Die vielen Stunden Vorbereitung, Proben und die detailverliebte Dekoration haben sich gelohnt: Nicht nur, weil die Besucher der Hubertusmesse einen tollen Gottesdienst erlebten, sondern auch, weil ein ordentlicher Gewinn erwirtschaftet wurde – den die Bläser nun spendeten.

922 Euro konnte Berit Dresel an Krankenschwester Anja Kussek für den Palliativmedizinischen Konsiliardienst Lüdenscheid/Olpe überreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare