Helmut Wilke verstorben

+
Helmut Wilke.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Helmut Wilke ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 68 Jahren. Wilke, ein Sozialdemokrat von altem Schrot und Korn, prägte lange die kommunalpolitischen Belange der Gemeinde und gestaltete vieles mit. Er war Ratsmitglied von 1975 bis 1999, stellvertretender Bürgermeister von 1990 bis 1999.

In seine Zeit fiel der Bau der Lennehalle oder die Sanierung der Werkssiedlungen am Langenstück, welche heute zu den schönste Ecken Nachrodts gehören. Wilke war zudem Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik und Träger des Ehrenringes der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Das Verdienstkreuz erhielt Wilke eben auch für sein kommunalpolitisches Wirken. In zahlreichen kommunalpolitischen Gremien, auf Kreisebene, in übergeordneten Verbänden und Institutionen sowie beim Amts- und Landgericht nahm Wilke Ehrenämter wahr. Das Sozialdemokrat war auch lange Jahre Vorsitzender des SPD-Ortsverbandes, von 1977 bis 1991. Bei alledem hat Helmut Wilke nie einen Hehl daraus gemacht, dass ihm Politik Spaß gemacht hat.

Nach dem Tod seiner Frau wurde es allerdings recht still um Helmut Wilke. Er trat nur noch gelegentlich in Erscheinung, wirkte eher im Stillen. Zuletzt würdigte ihn der MGV Frohsinn, dort war Wilke Ehrenmitglied.

Helmut Wilke galt als aufrichtig, durchaus als Mann des Volkes, Weggefährten bezeichnen ihn als gradlinig und clever mit Instinkt für politische Möglichkeiten. -

Trauerfälle und Kondulenzbücher unter http://www.westfalen.trauer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare