Schätze für Modellbau-Ausstellung

+
Auch diese riesige Lok ist in der Lennehalle zu sehen. 

Nachrodt-Wiblingwerde -   Verborgene Schätze gibt es in Nachrodt-Wiblingwerde. Zum Beispiel in Opperhusen. Jetzt sind sie erstmals zu sehen -  und zwar bei der Modellbau-Ausstellung in der Lennehalle. 

 Ein Tiertransporter mit zwei Etagen, eine Dampflok mit Waggons, ein Möbelwagen mit altem Fahrerhaus und viele, viele weitere Holzarbeiten: Geheime Kostbarkeiten gibt es bei Heinrich Stracke in Opperhusen. Alles selbst gebaut – mit Liebe, Fantasie und mit unendlicher Geduld. Jetzt stellt der 87-Jährige seine Werke für die Modellbau/Modelleisenbahn-Ausstellung am kommenden Wochenende zur Verfügung.

 Nachdem der Nachrodter von der ersten Modellbau-Veranstaltung in der Gemeinde im AK gelesen hatte, nahm er Kontakt zu Organisator Horst Schröder auf. Und dieser war so angetan von den Schmuckstücken, dass er sie am kommenden Wochenende (7. und 8. März) mit ausstellen wird. Übrigens: Wer mag, kann die Holz-Unikate dann auch erwerben. So sehr Heinrich Stracke auch an seinen Holz-Schönheiten hängt, so möchte er sich doch von ihnen aus Altersgründen trennen. 

Heinrich Stracke mit seinem selbstgebauten Tiertransporter.

Mit kleinen Dingen hat sich Heinrich Stracke nicht abgegeben. Wenn er gebaut hat, dann wurden es immer große Werke, wie der Autotransporter mit Rampe. Es gibt auch Fantasie-Modelle wie den ungewöhnlichen Pilzkopf. Lieblingsholz war die Fichte, aber auch die Eiche kam zum Zug. „Als die Reithalle gebaut wurde, wurden Eichen gefällt. Da bin ich dabei gewesen und habe mir etwas ausgesucht“, erzählt der ehemalige Stellmacher. 

Wenn es möglich ist, möchte er gern am Wochenende zur Modellbau-Ausstellung in die Lennehalle. Da es vom Märkischen Kreis bis jetzt keine Empfehlung gibt, Veranstaltung aufgrund des Corona-Virus abzusagen, werden am 7. und 8. März wie geplant Flug-, Schiffs-, Automodelle sowie Modelleisenbahnen in verschiedenen Größen zu sehen sein. Der Eintritt ist frei. An beiden Tagen sind Besucher jeweils zwischen 11 und 18 Uhr willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare