1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Preisträger stehen jetzt fest

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Das Team um Otto Camphausen bekommt den Heimatpreis.
Das Team um Otto Camphausen bekommt den Heimatpreis. © Hartwig Bröer

Erst hatte sich niemand beworben, dann gab es aber plötzlich fünf Anwärter. Jetzt stehen die Heimatpreisträger fest.

Nachrodt-Wiblingwerde - „Wir freuen uns riesig“, sagt Otto Camphausen, frischgebackener Heimatpreisträger. Sein Team, das seit 1984 immer von Mai bis Oktober die Mühlenbacktage in der Brenscheider Kornmühle anbietet, möchte das Preisgeld in Höhe von 3000 Euro für die Beseitigung die Schäden einsetzen, die während der Flutkatastrophe passiert sind. Ein Meter Wasser stand in der Kornmühle. Und so bremste erst Corona, dann die Flut die beliebten Backtage in der erstmalig 1593 erwähnten Kornmühle aus. Doch bald schon soll die Tradition fortgesetzt werden. „Wir sind alle mit Eifer dabei“, sagt Otto Camphausen, wünscht sich aber sehr gern noch Mitstreiter. Verliehen wird der Heimatpreis während der Weihnachtsratssitzung am 12. Dezember im Schlosshotel Holzrichter. Dann wird auch das Orga-Team der Brenscheider Dorfgemeinschaft als zweiter Preisträger mit 2000 Euro ausgezeichnet. „Wir lieben unsere Heimat und wollen sie weiter attraktiv halten“, freut sich Regina Weustermann über den Heimatpreis. Die Gemeinschaft fördern, für Jung und Alt“, gelingt der Dorfgemeinschaft immer wieder.

Bewerbungen

Nach langer Wartezeit und Verlängerung der Bewerbungsfrist waren letztlich fünf Bewerbungen bei der Gemendeverwaltung eingegangen. Dass man sich selbst vorschlagen muss, scheut offenbar viele.

Auch interessant

Kommentare