Freunde treffen Freunde:

Harmonisches Feuerwehrfest in Nachrodt

+
Der Nagelbalken wurde besonders von jungen Leuten umlagert.

Nachrodt-Wiblingwerde- Die Party brauchte ein wenig um in Schwung zu kommen. Dafür war die Stimmung dann umso besser. Der Auftakt zum Feuerwehrfest-Wochenende in Nachrodt war ein Erfolg.

Je später der Abend, desto mehr Gäste kamen. Klar, es hätten durchaus noch ein paar mehr Platz gefunden. Doch die Organisatoren zeigten sich zufrieden. „Es ist leider ziemlich viel drumherum“, erklärte der stellvertretende Zugführer Tobias Murza. Denn wer am Samstag feiern gehen wollte, hatte eine große Auswahl – beispielsweise gab es parallel das Evingser Schützenfest und ein Feuerwehrfest in Hülscheid. „Wir haben bei der Terminwahl vor allem die Fußball-WM im Kopf gehabt und wollten damit nicht kollidieren. Hätten wir gewusst, dass Deutschland so schlecht ist, hätten wir auch gut ein anderes Wochenende nehmen können“, scherzte Murza.

Das Team der Wehr war ein perfekter Gastgeber.

Tatsächlich habe man aber das Evingser Schützenfest gar nicht auf dem Schirm gehabt. Murza war dennoch zufrieden: „Es ist ja eigentlich recht voll. Ich denke, wenn es etwas später wird und das eine oder andere Getränk getrunken wurde, wird es auch auf der Tanzfläche voll – es ist halt auch ziemlich warm.“ Die ehrenamtlichen Retter hatten sich viel Mühe gegeben, um ihren Gästen ordentlich etwas zu bieten.

Ausführlicher Bericht/Bilder heute in der Printausgabe des AK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare