Pferde im Gewitter und ein Sauger

+
Organisator Christian Pohlmann (Mitte) mit einigen Helfern in der Cafeteria..

Nachrodt-Wiblingwerde -   Dass sich „Pferde im Gewitter“ in der Lennehalle unterstellen, ist auch höchst selten. Dicht gedrängt tummeln sich die Tiere im etwas düsteren Ölgemälde.  Wo? Beim Hallentrödel natürlich. Da war gestern (Sonntag, 29. September) mächtig was los.

„Mit einem weißen Rahmen sieht es sicher sofort freundlicher aus“, schmunzelte Karl-Friedrich Junker aus Schalksmühle, der das Pferdebild der Tante beim großen Hallentrödel in der Lennehalle anbot. 200 Euro sollte das Gemälde des Künstlers Richard Deisenroth etwa kosten – möglich, dass es das teuerste Flohmarkt-Schätzchen des Tages war. Tatsächlich gab es aber auch wieder Schnäppchen aller Art für die vielen Besucher. Es war der zwölfte Flohmarkt, der unter der Regie des Fördervereins Gartenhallenbad stattfand. 

Wohl dem, der gestern einen Schirm hatte. Allerdings saß dieser Clown im Trockenen.

Der Andrang war riesig – die Stimmung bei den Standbetreibern und Veranstaltern entsprechend großartig. Es gab Kleidung in Hülle und Fülle (besonders für Kinder), Playmobil und Puppen in allen Größen und Formen, Geschirr, Deko-Artikel, Bücher, Bastelperlen, Tierkäfige und selbst Fenster-Sauger. Dass das Wetter regnerisch und ungemütlich war, konnte allen Beteiligten schlicht egal sein. „Hier ist es muckelig warm“, fasste Standbetreiberin Sandra Waleczek zusammen, warum der Hallentrödel so beliebt ist. Ein großer Pluspunkt war auch wieder einmal die perfekte Organisation mit vielen Helfern – auch draußen – und das „kulinarische Rahmenprogramm“. Gut bestückt war die Cafeteria. „Viele haben auch einfach so einen Kuchen vorbei gebracht“, freute sich Sonja Hammerschmidt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare