Grundschule Nachrodt: Toller Medienraum

Martin Beleke, Vorstand des Fördervereins, Gerhard Panne und Siegfried Müller.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Es war viel Arbeit nötig, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit viel Liebe zum Detail haben Gerhard Panne, Schulleiter Müller, der Förderverein der Schule, Gemeinde und die Walzwerke Einsal dafür gesorgt, dass dort Schüler und Lehrer künftig bessere Lern- und Arbeitsbedingungen haben: Die Lehrer haben nun einen bestens ausgestatteten Lager- und Unterrichtsvorbereitungsraum. Dazu gibt es einen exzellenten Medienraum mit angeschlossenem Englischunterrichtsraum.

Für ein opulentes und stabiles Regal, das einen Großteil des Unterrichtsmaterials fasst, sorgte dabei die Schreinerei der Walzwerke. Den Wert kalkulierte Schulleiter Siegfried Müller mit 5000 Euro für Material und jede Menge Arbeitsstunden des Walzwerkeschreiners.

Jetzt ist all das, was vorher auf diverse Räume der Schule verteilt war, zentral gelagert und über einen neu geschaffenen Durchbruch über das Lehrerzimmer zugänglich. Jede Menge Zeit und Arbeit investierte hier auch Gerhard Panne. Regelrecht glücklich zeigte sich Müller, als er Walzwerke-Geschäftsführer Dr. Bodo Reinke den Raum präsentierte und das schon mit allerhand Unterrichtsmaterial (angefangen bei Bastelbögen bis hin zu Lehrbüchern) befüllte Regal zeigte. Reinke zeigte sich sehr angetan vom Ergebnis.

Ein regelrechtes Schmuckstück bildet der kleine Medienraum, welchen Gerhard Panne mit viel Liebe zum Detail in Absprache mit Schulleiter Müller renoviert und gebaut hat. Es ist ein kleiner Kino-Saal geworden, bestens ausgestattet mit Boxen, Leinwand, einem Großbildfernseher mit Hintergrundbeleuchtung (finanziert vom Förderverein), mit PC, USB-Anschluss am Pult, mit beleuchteter Stufe, mit Filmplakaten an den Wänden, mit aufgearbeiteten, 50 Jahre alten Schulstühlen. Wer je in einem Uralt-Gebäude renoviert hat, kann erahnen, wie viel Arbeit in dem Raum steckt. Sogar Gerhard Pannes Familie hat teilweise mitgeholfen, den Medienraum herzurichten. Das kleine Studio liegt gleich neben dem Englisch-Unterrichtsraum.

Schullleiter Müller betonte noch einmal, wie zufrieden er ist, dass Dank der konzertierten Aktion von Förderern und Gemeinde seine Schule so gut bedacht wird. „Ich freue mich, als Schulleiter hier in dieser Gemeinde tätig sein zu dürfen“. So mancher Kollege werde da neidisch.- vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare