Betreuung in zwei Gruppen nötig

Grundschule: Anmeldezahlen überraschen

Viele Anmeldungen gab es an der Grundschule Wiblingwerde.
+
Viele Anmeldungen gab es an der Grundschule Wiblingwerde.

Sehr ungewöhnlich sind die Anmeldezahlen für die Grundschule in Wiblingwerde. Sie erstaunen die Gemeindeverwaltung.

Nachrodt-Wiblingwerde – Ein starkes Ergebnis: 27 Kinder werden in diesem Jahr in Wiblingwerde eingeschult. „Das ist sehr, sehr ungewöhnlich“, so Kämmerin Gabriele Balzukat erfreut. Stark ist auch der Betreuungsbedarf (8 bis 14 Uhr): Es gibt 46 Betreuungsschüler, darunter 21 Schulanfänger.

Betreuung in zwei Gruppen

Um allen gerecht zu werden, hat die Verwaltung mit der Schulleitung und dem evangelischen Jugendreferat Iserlohn eine Lösung gefunden. Die Betreuung soll in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Die erste Gruppe besteht aus den Erstklässlern, die nach dem Unterricht in ihrem Klassenraum bleiben können und dort betreut werden.

Die zweite Gruppe wird wie bisher in das Jugendzentrum wechseln. Damit ist ein Auswahlverfahren nicht notwendig. Zwei neue Betreuungskräfte sollen vom Jugendreferat eingestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare