„Weihnachten hier und anderswo“

+
Eine großartige Aufführung der Grundschüler gab es in der Lennehalle zu bewundern.

Nachrodt-Wiblingwerde -  Spanische Toreros mit pechschwarzem Schnurrbart, Mädchen mit Blumenschmuck im Haar, tanzende Hexen und stolze Könige: Ein buntes Völkchen gab sich in der Lennehalle ein Stelldichein. Internationaler Flair mischte sich in die große Aufregung der 238 Grundschüler der Gemeinde, die sich mit einem besonderen Weihnachtssingen in die Ferien verabschiedeten.

Wenn es keinen Parkplatz mehr zu finden gibt, sich Jacken und Mützen im Foyer der Lennehalle stapeln, Eltern, Omas und Opas auf der Tribüne applaudieren und sich gar in drei Reihen ein Notplätzchen suchen, dann steht die traditionelle Weihnachts-Aufführung an. In diesem Jahr ohne Konrektor Florian Rosenthal, der nach einem Autounfall noch nicht wieder dabei sein konnte. Für ihn gab es herzliche Genesungswünsche von Schulleiterin Carsta Coenen und ihrem Team.

Auch Hexen waren dabei

Am Mischpult: Sascha Panne, der für das richtige Timing in der Halle sorgte. Die Akustik war wie immer etwas gewöhnungsbedürftig – doch glücklicherweise verhallten die lang geprobten Geschichten, Gedichte und Lieder der Kinder nicht.

Lieblingslied Feliz navidad

„Weihnachten hier und anderswo“, so lautete das Thema, bei dem die Viertklässler die Moderation übernahmen. Sie erzählten, wie die Menschen in Italien, England, Amerika, Spanien, Schweden und Deutschland Weihnachten feiern, wann sie Geschenke bekommen und was es zum Essen gibt.

 Passend dazu spielten die Kinder der Klassen 1a und 1b die Legende von Befana (Italien), sangen die Mädchen und Jungen der 2c das Lieblingslied Feliz Navidad (Spanien), bezauberten die Kinder der 3a und 3b auf Englisch mit der „Father Christmas- Geschichte“ und begeisterten die Zweitklässler (2a und 2b) mit „Santa Claus is coming to town“ (Amerika). Sehr beeindruckend war unter anderem die witzige Geschichte von Ladilaus, bei der alle Kinder der 2a und 2 b auswendig eine Strophe aufsagten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare