Grünes Licht für Beachfeld und Sauna-Räume

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Der TuS Nachrodt hat von der Gemeinde am Donnerstag grünes Licht bekommen, am Gartenhallenbad ein Beachfeld für Volleyball und andere Sportarten zu errichten. Damit wird eine Idee wieder aufgegriffen, die es vor etlichen Jahren schon einmal gegeben hatte.

Der Sportausschuss hat sich in seinem Grundsatzbeschluss dazu bereit erklärt, dem TuS die Grünfläche für die Anlage des Spielfeldes zu überlassen. Die Kosten des Vorhabens – gestern vom einem TuS-Vertreter auf 20 000 bis 25 000 Euro beziffert – muss der Verein selbst bzw. durch Sponsoring aufbringen.

Der Sportausschuss hat außerdem einem Antrag der Sportvereinigung Nachrodt zugestimmt. Der Verein kann – auf eigene Kosten – die Räume der ehemaligen Sauna unter Turnhalle Holensiepen herrichten.

Die Kosten für die Sanierung der Umkleideräume übernimmt die Gemeinde. Aus dem Konjunkturpaket II stehen für das Vorhaben bisher rund 20 000 Euro zur Verfügung. Zusätzlich wird geprüft, welche Erweiterungsmöglichkeiten für den benachbarten Fitnessraum bestehen. ▪ tk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare