Trödelfest am Holensiepen

Der Pony musste geschnitten werden – die kleine Lia war die erste Kundin beim Trödelmarkt.

Nachrodt-Wiblingwerde -   Berlin, Hamburg, Nachrodt: Wer einmal einen riesigen Andrang sehen möchte, fröhliche Menschen, die auf den Einlass warten, und einen Flohmarkt, der keine Wünsche offen lässt, muss nicht in die Großstadt.

Der Hallentrödelmarkt in der Lennehalle war perfekt – für die Organisatoren vom Förderverein Gartenhallenbad ebenso wie für die 70 Aussteller aus Nachrodt-Wiblingwerde, Lüdenscheid, Werdohl und Iserlohn. Und natürlich für die Menschen, die zum Stöbern kamen und auf Schnäppchenjagd waren.

Innerhalb von 24 Stunden waren die Standplätze im Vorfeld übrigens vergeben worden – nur an private Anbieter. Es gab Kinderkleidung und Spielzeug in Hülle und Fülle, aber auch Geschirr und Decken, Puppen und Dinosaurier, Platten, DVDs, Spiele und „Stehrümchen“ in allen Variationen. Erstmals war der Salon Ilona dabei. Die Friseurinnen boten Kinderhaarschnitte für jeweils fünf Euro an. Zudem gab es eine Schrott-Sammelaktion, bei der Metallschrott als Spende am Eingangsbereich des Gartenhallenbades abgegeben werden konnte. 25 Helfer sorgten für einen angenehmen und reibungslosen Ablauf. Der Termin für den nächsten Trödel steht auch schon: Am 13. März geht das Trödelfest in die nächste Runde. Anmeldungen sind ab 6. Februar unter 0 23 52/33 50 13 oder flohmarkt@buergerbad.net möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.