Dramatische Erstmeldung

"Pkw droht abzustürzen" - Großalarm für die Feuerwehr stellt sich schnell als harmlos heraus

+
Die Mauer war ein Meter hoch. 

Nachrodt-Wiblingwerde - Am Mittwoch gab es einen Großalarm für die Feuerwehr Nachrodt-Wiblingwerde. Mit der Meldung "Technische Hilfeleistung- Pkw droht abzustürzen, 1 Person im Fahrzeug eingeschlossen" wurden die Einsatzkräfte zu einem Parkplatz an der Altenaer Straße gerufen.

Der Parkplatz gehört zu einem Supermarkt - direkt an der Lenne. Demnach war es nicht unrealistisch, dass es sich tatsächlich um einen dramatischen Einsatz handeln könnte. Doch vor Ort war schnell klar: Alles halb so wild.

Die Meldung entpuppte sich als recht harmloser Einsatz: Als der der Gruppenführer als erstes an dem Supermarktparkplatz eintraf, konnte er schnell Entwarnung geben. Die Lage war definitiv nicht so gefährlich, wie ursprünglich gedacht.

Wie die Feuerwehr mitteilte, war ein Auto aus bislang ungeklärter Ursache durch einen Zaun gefahren und drohte von einer circa ein Meter hohen Mauer zu stürzen.

Die Fahrerin konnte sich nach Angaben der Polizei nicht selbst aus dem Auto befreien. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug gegen Absturz und unterstützte den Rettungsdienst bei der Befreiung der unverletzten Frau aus dem Auto.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare