Schule kriegt was auf’s Dach

+
In luftiger Höhe haben die Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma aus Lüdenscheid hier zu tun. Sie verpassen der Grundschule an der Ehrenmalstraße eine komplett neue Dachhaut.

Nachrodt-Wiblingwerde - Die schöne alte Grundschule an der Ehrenmalstraße ist bald wieder „richtig dicht“. Das Gebäude bekommt ein neues Dach spendiert.

Für die Arbeiten setzt die Doppelgemeinde als Schulträger auf die Ferienzeit, damit der Unterrichtsbetrieb so wenig wie möglicht gestört wird. Schon von Weitem ist erkennbar, dass sich offenbar etwas tut, denn das Gebäude ist eingerüstet. Nur die Dachdecker sind auf den ersten Blick nicht zu entdecken, denn sie arbeiten derzeit auf der dem Tal zugewandten Seite des Gebäudes. Schon seit etwa drei oder vier Jahren war klar, dass das Dach seine besten Jahre lange hinter sich hat. „Etliche Pfannen hatten starke Schäden“, berichtet Dirk Röding vom Fachbereich Technik der Gemeindeverwaltung. „Es hat teilweise reingeregnet.“ Und in diesem Jahr sei nun der Punkt gekommen, an dem „Schluss ist mit der Flickerei“. Die gesamten 500 Quadratmeter der Dachhaut werden jetzt erneuert, außerdem wird zuvor eine Wärme-Isolierung angebracht. Die Gemeinde rechnet dafür mit Kosten von 60 000 bis 65 000 Euro.

Die Arbeiten wurden gleich zu Beginn der Ferien aufgenommen, aber dann machte das Wetter den Plänen zur Dacherneuerung erstmal einen Strich durch die Rechnnung. „Wegen des Regens haben wir etwa eine Woche verloren“, sagt Röding. Dennoch ist er zuversichtlich, dass die Maßnahme bis zum Ende der schulischen Sommerpause über die Bühne gehen kann.

Als zusätzliche Arbeiten sind Erneuerungen bzw. Ausbesserungen der Verfugungen am Bruchsteinmauerwerk der Schule ausgeschrieben worden. Diese Aufgabe wird ein Maurerbetrieb übernehmen.

Eine andere Baustelle wartet dann in der zweiten Ferienhälfte: Im Zuge des Straßenbauprogramms wird ein Teil der Opperhusener Straße sowie der Hallenscheider Weg zwischen Opperhusener Straße und Wiesenstraße erneuert. In beiden Abschnitten wird die Asphaltdecke ausgetauscht. - Thomas Keim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare