Weniger Zeit für Ausleihen in der Gemeindebücherei

+
Gabriele Beil ist in der Gemeindebücherei zukünftig nur noch dienstags und donnerstags anzutreffen.

Nachrodt-Wiblingwerde - Die Öffnungszeiten der Gemeindebücherei werden ab dem 1. Januar um gut ein Fünftel reduziert. Das hat die Gemeinde am Mittwoch mitgeteilt. Die kommunale Bibliothek ist dann nur noch an zwei Tagen pro Woche geöffnet.

Hintergrund ist die Ausweitung der interkommunalen Zusammenarbeit mit Altena. Mit Beginn des neuen Jahres kooperieren auch die beiden Büchereien. Deshalb wechselt Büchereileiterin Gabriele Beil für vier Stunden wöchentlich nach Altena, um dort das Ausleihgeschäft zu unterstützen. Nachrodt-Wiblingwerde erhält dafür andererseits bibliotheksfachliche Unterstützung durch Altenas Diplom-Bibliothekar Antonius Gusik, der zwei Stunden pro Woche in die Doppelgemeinde kommt. Dadurch soll der Zugang zu Fördertöpfen erleichtert werden.

Lesen Sie auch:

Rettungsanker für die Gemeindebücherei

Die Gemeindebücherei ist damit ab Januar nur noch dienstags und donnerstags jeweils von 10 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet. Mittwochs nachmittags bleibt sie geschlossen. „Nach unseren Erfahrungen war der Mittwoch der am schlechtesten besuchte Tag, also gibt es mittwochs offenbar kaum Bedarf“, erklärte Kämmerin Gabriele Balzukat, wie es zu der Entscheidung gekommen ist, durch die Öffnungszeiten von 15,5 auf zwölf Wochenstunden reduziert werden. Der Dienstag und der Donnerstag seien dagegen sehr gut frequentiert. Wer einen Leseausweis der Gemeindebücherei besitzt, kann damit aber auch die Stadtbücherei Altena in Anspruch nehmen. - Volker Griese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.