Turnhalle  für die Zukunft gerüstet

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Sportler werden Augen machen, wenn sie wieder in die Turnhalle Wiblingwerde dürfen. Die Decke im Eingangsbereich und im gesamten Sozialtrakt ist neu. Zudem gibt es eine neue LED-Beleuchtung, die tageslichtgesteuert und mit Präsenzmeldern versehen ist.

 Nur der Lagerraum, in dem die Geräte stehen, ist so geblieben, wie er war. Auch der Boden erstrahlt im neuen Glanz. Die alten PVC-Fliesen wurden entfernt, weil sie ihr Lebensalter erreicht hatten. „Die Fugen waren aufgrund ihres Alters kaputt. Das ist natürlich auch ein Schmutzherd und gerade in Zeiten von Corona nicht hinnehmbar“, sagt Bauamtsleiter Dirk Röding, der darauf hinweist, dass auch die Türblätter und die Lüftungsanlage erneuert wurden beziehungsweise noch werden.

 Übrigens: Die eigentlich ausgesuchten neuen Fliesen konnten nicht geliefert werden, weil sie aus Italien hätten kommen sollen – und an der Grenzen „hängen blieben“. Der Handwerker hat sich eine Alternative überlegt.

 Die kalkulierten Kosten von insgesamt 90 000 Euro werden nicht ausgegeben. „Die Ergebnis fällt günstiger aus.“ Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, ist die Turnhalle für die nächsten Jahre gut gerüstet. Das letzte, was zu machen wäre, sind die sanitären Einrichtungen sowie die Heizung und Lüftung für die Halle. 

Mit den Arbeiten für Decke und Boden war der Stuckateurbetrieb Roland beauftragt, die Elektrik übernahm die Firma Rieger, die Lüftung die Firma Soike. Vor drei Jahren wurde in der Turnhalle selbst eine neue, abgehängte Decke mit LED-Beleuchtung installiert und auch das Dach wurde damals erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare