1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Schrottsammeln als Geldmacherei? Lobbe weist Vorwurf deutlich zurück

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Entsorgung des Hochwasser-Sperrmüll in Brügge
Durch Schrottsammeln verdiene Lobbe viel Geld, sagte ein Ratsherr aus Nachrodt. Der Entsorger dementiert. © H-G G. Dittmann

Das will der Entsorger so nicht stehen lassen. Er weist den Vorwurf von Ratsherr Matthias Lohmann, Lobbe verdienen mit dem Schrottsammeln gutes Geld, deutlich zurück.

Nachrodt-Wiblingwerde – „Der Vorwurf ist völlig unbegründet“, sagt Herbert Nüdling, Niederlassungsleiter und Prokurist bei der Firma Lobbe. Er nimmt Stellung zur Berichterstattung um Schrottsammler in der Doppelgemeinde.

Ratsherr Matthias Lohmann hatte während der Sitzung des Rates behauptet, dass Lobbe durch den Schrottverkauf viel Geld verdiene und unter anderem gesagt: „Da steckt sich Lobbe an einer Stelle viel Geld ein und verdient damit richtig. Der Bürger aber stellt lieber seinen Schrott an die Straße, um die 7,50 Euro zu sparen, und lockt die Schrottsammler an.“

Tatsächlich würde Lobbe gar nichts daran verdienen, „alle Erlöse, die wir erzielen können, werden eins zu eins an den Zweckverband zurück vergütet“, stellt Herbert Nüdling klar.

Auch interessant

Kommentare