1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

„Gebeutelte“ Ehrenmalstraße: Autofahrer wollen weiter über alte Umleitung

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Erst hier, hinter der Grundschule, steht das Sackgassen-Schild.
Erst hier, hinter der Grundschule, steht das Sackgassen-Schild. © Fischer-Bolz, Susanne

Die Ehrenmalstraße wird immer noch als Ausweichroute genutzt. Die Schilder, dass das nicht möglich ist, müssten doch ans scharfe Eck, oder?

Nachrodt-Wiblingwerde - Aus Gewohnheit und manche sicher auch, weil sie gern alles ignorieren und den Stau umfahren wollen, rollen Autofahrer immer noch über die Ehrenmalstraße. Doch es gilt wieder die alte Verkehrsführung – die Einbahnstraßenregelung von unten. Man darf also von der Sparkasse rechts hoch fahren, aber nicht runter zur B236. Doch das Sackgassenschild steht erst am Abzweig hinter der Grundschule und nicht am scharfen Eck. „Die vorgeschlagene Regelung einer deutlich früheren Ankündigung würde Verkehrsteilnehmer berücksichtigen, die die B236 von Altena kommend verlassen, um an der Schule vorbei und über die Ehrenmalstraße durch eine 30er Zone die Strecke abkürzen wollen. Den weitaus größeren Verkehr nach Wiblingwerde würde es eher verwirren“, findet der Kreis.

Auch interessant

Kommentare