Kleiner Markt, großer Genuss in Rennerde

Norbert Grebe hatte frische Forellen an der Verse besorgt, die vor Ort geräuchert wurden.

Nachrodt-Wiblingwerde - Gaumenschmaus in Rennerde - das lockte am Samstag zahlreiche Gäste ins Café Klunterbunt, wo Gisela Gundermann und Norbert Grebe ihre kleine Scheune für Anbieter regionaler Spezialitäten geöffnet hatten. Mancher Besucher nutzte das schöne Wetter aus und blieb auf ein Bratwürstchen und ein kühles Getränk.

Probieren war ausdrücklich erwünscht: Die Westfälische Genussmanufaktur „Senf & mehr“ hatte dazu extra kleine Brotwürfel bereitgestellt, auf denen sich die Aromen der Fruchtaufstriche, Dips, Essigsorten und Senfzubereitungen vorzüglich verteilten.

Auch Barbara Kreft, die sich um den Verkauf der Brote von Holzofenbäcker Hubert Deitmerg aus Werdohl kümmerte, verteilte reichlich Kostproben an die Gaumenschmaus-Gäste. Und süße Sachen hatte auch Günter Lieder dabei. Nicht nur seinen vorzüglichen Honig pries der Imker an, sondern auch Met und Hautcreme, denn die Bienenprodukte sind vielseitig verwendbar.

Für Besucher mit Lust auf Herzhaftes hatte das Team am Grill deftige Spezialitäten im Angebot. Und jedes Mal, wenn Norbert Grebe die Tür zu seinem selbstgebauten Räucherofen öffnete, entwich der Duft frisch geräucherte Forellen. „Die haben wir von der Forellenzucht Kaiser im Versetal geholt“, berichteten die Gastgeber.

Darüber hinaus gab’s hausgemachten Kuchen und Kaffee. Weil herrlicher Sonnenschein den Tag begleitete, blieben viele Besucher nach dem Bummel durch die Spezialitätenauswahl noch eine Weile draußen sitzen auf einen Plausch mit Gästen und Gastgebern.

Eine Wiederholung wird es im nächsten Jahr wieder geben, versprachen die Ausrichter, die sich über die gute Resonanz auf den Gaumenschmaus sehr freuten: „Wir haben ja nicht die Möglichkeit, hier Unmengen von Ständen unterzubringen. Aber für dieses kleine Märktchen ist es richtig gut gelaufen!“, freute sich Gisela Gundermann.

Noch am Sonntag, als alles längst wieder abgebaut war, „verirrte“ sich ein Besucher von Außerhalb nach Rennerde. „Dem konnte ich zwar nur noch ein par Brote vom Vortag anbieten, aber der hat sich riesig gefreut, nicht hungrig heimfahren zu müssen!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.