Gastro-Konzept Qbus: Hier gibt es Infos aus erster Hand

+
So  könnte das Gastro-Konzept Qbus aussehen.

Nachrodt-Wiblingwerde – Alle Fragen rund um Qbus werden Interessierten beantwortet. Hier gibt es Antworten.

Bleibt die große Rotbuche an der Lenneterrasse stehen? Sie bleibt auf jeden Fall. Ist Qbus nur etwas für junge Leute? Nein, das neue Gastronomiekonzept soll alle Generationen ansprechen. 

Alle weiteren Fragen rund um das Projekt Qbus können in dieser Woche beantwortet werden. Am Samstag, 1. August, gibt es ein kleines Informationsfest an der Lenneterrasse. Ab 12 Uhr sind unter anderem Bürgermeisterin Birgit Tupat, die Initiatoren Sandra und Christian Waleczek sowie Martin Schmitz als Ansprechpartner vor Ort. 

„Wir sind gespannt und freuen uns, mit den Bürgern über Qbus ins Gespräch zu kommen“, sagt Birgit Tupat. Sie wird Waffeln backen. Die Bewirtung übernimmt der Kulturschock-Verein mit acht Helfern bis in die Abendstunden. 

Alle Fragen im Chat loswerden

„Den Erlös spenden wir für die Qbus-Bürgerstiftung“, sagt Ronny Sachse. Wer am Samstag keine Zeit hat, sich aber dennoch für Qbus interessiert, kann im Rahmen eines Chat-Angebotes alle Fragen und Anregungen loswerden – und zwar bereits am Donnerstag, 30. Juli. 

Die digitale Bürgerinformation inklusive Video-Chat ist ab 19 Uhr unter www.qbus-nawi.de zu erreichen. Man kann auch schon vorher Fragen einreichen. Die Qbus-Macher und auch Tobias Bäcker, Geschäftsführer der Rohrmeisterin Schwerte, sind dann gemeinsam bei der Firma Praedata und hoffen auf viele Online-Gespräche.

Ein weiterer Chattermin ist am Samstag, 15. August, ab 15 Uhr vorgesehen. „Mit den unterschiedlichen Terminen hoffen wir alle Bürger zu erreichen“, so die Bürgermeisterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare