Umkleide: Instandsetzung und Anbau

+
Das sind die Pläne für die Umkleiden der Turnhalle Holensiepen.

Nachrodt-Wiblingwerde – Alle guten Dinge sind fünf. Zumindest beim Thema „Sanierung der Sportlerumkleiden der Turnhalle Holensiepen“. Ein Sorgenkind in der Reihe der Sorgenkinder.

 Und es ist jetzt der fünfte Entwurf, der augenscheinlich allen gefällt und der – wenn der Rat am kommenden Montag zustimmt – realisiert werden soll. Statt eines angedachten Neubaus sollen die vorhandenen Räume nun baulich instandgesetzt und um einen Anbau vergrößert werden.

 Diplom-Ingenieur Holger Selve stellte den Mitgliedern des Sportausschusses den Werdegang der Pläne vor. So hatte man beispielsweise eine Sanierung mit einem Neubau verglichen, der zunächst auf dem Parkplatz am Stadion angedacht war. „Das ist aber ausgeschieden, weil die Feuerwehr dort eine Sammelfläche in Katastrophenfällen eingeplant hat“, so Holger Selve. Auch der Osterfeuerplatz schied aufgrund von extrem schlechter Bodenverhältnisse aus. 

Auch die Fußballer der SpVgg Nachrodt wurden mit in die Überlegungen eingebunden, die den Wunsch nach einer Vier-Kabinen-Lösung ins Gespräch brachten. Wünschenswert sind vier Kabinen, damit es einen reibungslosen Ablauf an Samstagen im Jugendbereich mit bis zu acht beteiligten Mannschaften geben kann. Die Kinder müssten nicht mehr über die Landstraße laufen, um die Umkleiden in der Lennehalle nutzen zu können. Und auch im Seniorenbereich sind an Sonntagen mit zwei Spielen vier Mannschaften vor Ort. Schiedsrichteraum und ein Behinderten-WC sollen in den bisher nicht entkernten Räumen verwirklicht werden.

 Alle Nassräume würden im Anbau untergebracht. Plan 5 bedeutet auch: Eine Weiternutzung des Bestands und Anbau würden kostengünstiger als ein Neubau. „Und wir könnten, wenn wir es zweigeschossig machen, auch das Lager der Turnhalle erweitern“, meinte Holger Selve und ergänzte: „Die Decke brauche ich sowie, drei Wände und das Dach sitzt eine Etage höher.“

 Eine Idee, die auf große Zustimmung stößt: „Wenn wir das jetzt nicht machen, dann werden wir nicht mehr aufstocken. Und wir kennen den Platzmangel von der Turnhalle, gerade für die Geräte“, so Christiane Lange (UWG). Die voraussichtlichen grob geschätzten Baukosten liegen bei einer Bruttogeschossfläche von etwa 193 Quadratmetern einschließlich der erforderlichen Anbauverbreiterung um etwa 16 Quadratmeter bei 659000 Euro. „Das ist eine kostengünstige Angelegenheit“, meinte Michael Schlieck (CDU), der an die Schreckensmeldungen von vor einem Jahr zurückdachte. Für die Maßnahmen können auch Fördermittel beantragt werden.

Info

Rat tagt in der Sekundarschule

In der Sekundarschule – und nicht wie zunächst geplant – im Schlosshotel Holzrichter – findet die nächste Sitzung des Rates statt – und zwar am kommenden Montag, 31. August. Dann kommen alle in der vergangenen Woche von den Ausschüssen empfohlenen Beschlüsse noch mal zur Beratung. Es geht dann ebenso um die Sportlerumkleiden der Turnhalle am Holensiepen wie um den Anbau und die Sanierung des Amtshauses. Auch der Neubau des Sozialtraktes der Lennehalle und der Neubau des Feuerwehrgerätehauses werden final beraten. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr und startet mit der Verleihung des Ehrenamtspreises für Elfriede Sickart.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare