Frontaler Zusammenstoß: 21-Jähriger schwer verletzt

Der 21-jährige Fahrer dieses Ford Mondeo wurde bei dem Unfall am Dienstagnachmittag schwer verletzt. ▪

NACHRODT/LETMATHE ▪ Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 236 zwischen Nachrodt und Letmathe sind am Dienstagnachmittag ein 21-jähriger Autofahrer aus Iserlohn schwer und ein 47-jähriger Altenaer leicht verletzt worden. Es entstand außerdem Sachschaden in Höhe von 17 000 Euro.

Der Iserlohner hatte gegen 15.30 Uhr die B 236 in Richtung Letmathe befahren, als er etwa in Höhe der Firma AGN Aluminium aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur geriet. Dort kam ihm der Altenaer entgegen, der im Wagen seines Sohnes auf dem Heimweg war. Obwohl er noch versucht haben soll, die drohende Kollision zu verhindern, indem er auf den Gehweg am rechten Straßenrand ausgewichen ist, kam es zum frontalen Zusammenstoß. Dabei brach am Ford das linke Vorderrad ab, trotzdem kam der Wagen erst nach etwa 100 Metern zum Stehen.

Die Feuerwehr musste den 21-Jährigen aus seinem völlig demolierten Wagen befreien. Allerdings bestand für ihn nach Polizeiangaben trotz schwerer Verletzungen keine Lebensgefahr.

Die B 236 war nach dem Unfall für etwa zwei Stunden gesperrt. ▪ vg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare