Gemeinschaft ist möglich

An Fronleichnam: Gottesdienst auf dem Schulhof

+
Auch das Abendmahl war beim Open-Air-Gottesdienst am Fronleichnamstag auf dem Schulhof möglich. Die Oblate wurde allerdings mit Schutzmaske und per Zange überreicht.

Nachrodt-Wiblingwerde – Neben Tischtennisplatte und Klettergerüst: die drei Gemeinden von St. Matthäus feierten gestern auf dem Schulhof der Nachrodter Grundschule zusammen Fronleichnam.

Glücklicherweise mussten die Regenschirme, die viele Besucher wegen des bedeckten Himmels mit dunklen Wolken vorsichtshalber mitgebracht hatten, nicht zum Einsatz kommen. Mit Abstand war auch das Abendmahl möglich. Die Gäste kamen geordnet nach vorne und erhielten per Zange eine Oblate überreicht, die für den Leib Christi steht. 

Für die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes sorgte Organistin Maria Hartel mit Mitgliedern des Kirchenchors von St. Matthäus. Freuen durften sich die Besucher auch über den Auftritt des Posaunenchores Rahmede. 

Regeln gelten noch längere Zeit

Noch mindestens bis August würden die Abstandsregeln in den Gottesdiensten gelten, erklärte Pfarrer Ulrich Schmalenbach, der sich freute, dass Gemeinschaft auch in dieser Zeit möglich sei. Die Fronleichnamsprozession gab es in diesem Jahr nicht. 

Auch weiterhin müssen sich Gottesdienstbesucher mit Namen und Adresse in eine Liste eintragen lassen. Um das zu vereinfachen, werden jetzt Zettel verteilt, die von den Gästen selbst ausgefüllt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare