Auf dem Supermarkt-Parkplatz

Fieser Trick: Klemmbrett-Betrüger bestiehlt Senior (84)

+
 

Nachrodt-Wiblingwerde - Angeblich sammelte er Spenden für Taubstumme: Ein Altenaer (84) zeigte ein gutes Herz und gab dem Mann Geld. Dem reichte die Spende aber nicht.

Ein 84-jähriger Altenaer ist auf einem Supermarkt-Parkplatz an der B236 in Nachrodt auf einen Klemmbrett-Betrüger hereingefallen.

Der Unbekannte sprach den Altenaer gegen 11.15 Uhr auf dem Parkplatz an und behauptete, Geld für Taubstumme zu sammeln. Der Senior überreichte  ihm eine Spende. Erst im Supermarkt bemerkte er, dass ihm der Unbekannte unbemerkt weiteres Geld aus der Börse gezogen hatte.

Der Betrüger ist etwa 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke und Jeans. 

Mehrere Betrüger festgenommen

"Die Masche ist leider bekannt", sagt die Polizei. "Immer wieder tauchen Betrüger mit ihren Klemmbrettern und beinahe immer denselben Spender-Formularen auf Parkplätzen von Supermärkten auf." 

Das Geld fließt jedoch nicht dem angeblichen wohltätigen Zweck zu, sondern in die Taschen der Spendensammler.

Damit nicht genug: Das Klemmbrett dient immer wieder auch dazu, dem Spender den Blick auf seine Geldbörse zu versperren. Äußerst geschickt ziehen die Diebe dann ihrem Opfer weiteres Geld aus der Tasche. Die Polizei hat schon mehrfach Klemmbrettbetrüger im Kreis vorläufig festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare