Gartenhallenbad: In fünf Wochen fällt Entscheidung

+
WDR-Reporterin Solveig Flörke interviewte gestern Mittag am Beckenrand Besucher des Gartenhallenbades. Der Beitrag wird voraussichtlich am 7. Februar zu sehen sein.

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Die Entscheidung darüber, wie es mit dem Gartenhallenbad weitergeht, muss nach Ansicht von Hans Wehr innerhalb der nächsten fünf Wochen fallen. Der 6. März ist für den Vorsitzenden des Fördervereins Gartenhallenbad der Tag, an dem sich alles entscheiden muss.

„Bis zu unserer Jahreshauptversammlung müssen alle Verträge vorliegen. Dann müssen die Mitglieder entscheiden: Entweder gründen wir eine GmbH, die das Bad weiterführt, oder wir lösen den Förderverein auf. Denn ohne Bad brauchen wir keinen Förderverein“, sieht Wehr ein unmittelbaren Zusammenhang.

Die Aussichten, dass das Gartenhallenbad nach seiner Schließung am 31. März als Bürgerbad weitergeführt werden kann, sind aber derzeit nicht so schlecht. Viele Dinge seien bereits geklärt, etwa dass in Zukunft deutlich weniger Personal eingesetzt werden müsse. Auch könne die zukünftige Betreibergesellschaft nur Mieterin und keinesfalls Eigentümerin der Immobilie werden. Derzeit befasse sich der Arbeitskreis mit der Frage, wie die für den Betrieb erforderliche Energie möglichst günstig eingekauft werden könne, berichtete Hans Wehr gestern am Rande eines Besuches des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Ein Team des Studios Siegen drehte unter anderem im Hallenbad selbst. WDR-Reporterin Solveig Flörke, mit Ilja Wittenberg (Kamera) und Amelie Möbus (Ton) angereist, befragte Besucher, sammelte aber auch andere Stimmen in der Gemeinde. Gesendet wird der Fernsehbeitrag voraussichtlich am Donnerstag, 7. Februar, ab 19.30 Uhr in der Lokalzeit für Südwestfalen.

Für Dienstagmorgen hat sich außerdem Radio MK angemeldet. Auch der lokale Radiosender möchte über die Entwicklungen in der Doppelgemeinde berichten. ▪ Volker Griese

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare