Feiern an der längsten Theke der Gemeinde

Der Lüdenscheider Marty Kessler kommt mit seiner Band zum Sommerfest in der Lennehalle.

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Während alle auf Regen warten, hofft Ronny Sachsen, Vorsitzender des Vereins Kultur-Schock, dass das sommerliche Wetter noch ein wenig anhält. Der Kultur-Verein veranstaltet nämlich am Samstag, 18. Juni, in der Lennehalle ein Sommerfest, und das Wetter ist der einzige Faktor, auf den die Veranstalter natürlich keinen Einfluss haben.

Ansonsten sind aber die Weichen gestellt für ein stimmungsvolles Fest in sommerlichem Ambiente. An einer Cocktailbar werden fantasievolle Drinks gemixt und Sekt ausgeschenkt, an der längsten Theke von Nachrodt-Wiblingwerde wird es aber auch Bier vom Fass und natürlich alkoholfreie Getränke geben. Auf dem Grill werden leckere Bratwürstchen zubereitet.

Für Unterhaltung wird während des größten Teils des Abends die Marty-Kessler-Band sorgen. Mit der Formation aus Lüdenscheid kommt ein soundgewaltiges und rockiges Trio, das im Dschungel der üblichen Coverbands ganz neue Akzente setzt. Durch eine lange Vorbereitungszeit, hohe Ansprüche an Musikalität und ein Musikprogramm, dass das Publikum munter macht, schaffen es Marty Kessler (Gesang und Gitarren), Wolfgang Manietta (Drums) und Ralf Tüttelmann (Bass) immer wieder mit sattem Sound auf ganzer Linie zu überzeugen. Außerdem arbeiten die Organisatoren von Kultur-Schock noch an einer musikalischen Überraschung. „Wir sind guter Dinge, dass es klappt“, sagte gestern Ronny Sachse.

In Kürze beginnt der Vorverkauf für die Veranstaltung. Die Tickets sind dann für 9 Euro unter anderem bei Lotto Mothes in Nachrodt, bei Lotto Dresel in Wiblingwerde, in der Pizzeria Mamma Mia, bei Edeka-Clever und beim Altenaer Kreisblatt zu haben. An der Abendkasse kostet der Eintritt 12 Euro. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare