Kita ist wieder zurückgezogen

Im Kindergarten Wiblingwerde ertönt wieder lautes Lachen. Kinder und Erzieher sind wieder zurück.
+
Im Kindergarten Wiblingwerde ertönt wieder lautes Lachen. Kinder und Erzieher sind wieder zurück.

Zuhause ist eben Zuhause: Große Freude herrscht im evangelischen Kindergarten Wiblingwerde. Der Umzug zurück ist geschafft. Nach einem halben Jahr im „Exil“ sind Kinder und Erzieher wieder an der Pastor-Landmann-Straße. „Alle sind froh“, erzählt Martina Fischer, Leiterin des Kindergartens.

Nachrodt-Wiblingwerde – Im Oktober vergangenen Jahres musste das komplette Gebäude aufgrund eines Wasserschadens geräumt werden. Mit Sack und Pack zogen Erzieher und Kinder in das evangelische Gemeindehaus nebenan. „Es war toll, dass wir dort sein durften. Das war nicht selbstverständlich“, schickt Martina Fischer einen großen Dank an die Kirchengemeinde. Die Unter-Dreijährigen waren in den unteren Räumen des Gemeindehauses untergebracht, die größeren Kindergartenkinder nutzten den großen Saal oben. „Dort war die Akustik schon extrem. Und einige waren mit der großen Lautstärke doch überfordert“, gibt Martina Fischer zu. 17 Kinder unten, alle anderen oben: Die Kinder waren nach ihrem Alter aufgeteilt, was sich jetzt wieder nach dem Umzug geändert hat. Und auch daran müssen sich die Mädchen und Jungen erst einmal wieder gewöhnen.

Große Veränderungen

Auf den ersten Blick fallen große Veränderungen im Kindergarten nicht auf, obwohl natürlich in den vergangenen Monaten viel gearbeitet wurde. Die Schäden wurden behoben. So wurden beispielsweise im Waschraum die Fußböden entkernt und neue Rohre verlegt, es gibt neue Fliesen und im Flur einen anderen Bodenbelag. Als die Renovierungsarbeiten abgeschlossen waren, haben einige Väter – coronabedingt einzeln – die Räume des Kindergartens gestrichen. „Wir sind froh und dankbar dafür“, sagt Martina Fischer. Überhaupt habe der Kinddergarten in den vergangenen Monaten viel Unterstützung erfahren. Auch vom Waldkindergarten. Von dort wurde Material gebracht, um verschiedene Bereiche im Gemeindehaus schaffen zu können.

Und nun? In den kommenden Wochen ist erst einmal Ankommen angesagt. Aber im Mai soll für die Kinder in ihren Gruppen ein kleines Willkommen-Zurück-Fest stattfinden. Thema: Bauernhof.

Mit den Schnelltests für Kindergartenkinder wird es wahrscheinlich in der nächsten Woche losgehen. Noch sind aber keine Test angetroffen. „Wenn wir sie haben, werden wir sie an die Eltern verteilen, die die Tests dann morgens mit den Kindern zu Hause durchführen. In dem Alter ist es absolut richtig, dass die Eltern das machen“. sagt Martina Fischer. „Nach Beratungen mit Wissenschaftlern und Pädagogen haben wir uns entschieden, dass die Stäbchen-Tests, die nur minimal in die Nase eingeführt werden können, bei kleineren Kindern durch die Eltern zu Hause durchgeführt werden können“, so das NRW-Familienministerium

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare