Erstes gemeinsames Konzert der Mainka-Chöre

+
Der MGV Frohsinn Nachrodt – hier bei einem Auftritt auf der Landesgartenschau in Hemer – lädt für Samstag zum Chorkonzert in der Lennehalle ein. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Die Frühblüher recken sich den ersten Sonnenstrahlen entgegen, junges Grün sprießt, Vogel singen – die Natur erwacht aus dem Winterschlaf. Dazu passend lädt der Männergesangverein Frohsinn Nachrodt zu einem frühlingshaften Chorkonzert ein. Am Samstag ab 15 Uhr werden insgesamt sieben Chöre in der Lennehalle Kostproben ihres Könnens geben.

Neben den Gastgebern selbst werden auch noch die Männergesangvereine Eintracht Breckerfeld und 1903 Menden, der Oestertaler Frauenchor, der Kirchenchor St. Kilian Letmathe, der Elseyer-Nahmer-Chor und der Keuco-Werkschor aus Hemer dabei sein. Das Besondere dabei: Alle Chöre werden von Heinrich Mainka geleitet, erstmals gestalten sie gemeinsam ein Konzert.

Das Chorkonzert steht unter dem Motto „Veronika, der Lenz ist da“. Mit diesem gleichnamigen Lied, das insbesondere durch die Comedian Harmonists bekannt geworden ist, wird der MGV Frohsinn den Nachmittag auch eröffnen. Im weiteren Verlauf werden die Chöre dann abwechselnd Trinklieder (Slowenischer Weinstrauß) und Volkslieder (Vive l‘amour), Gospelsongs (Siyahambe) und geistliche Lieder (Gib mir die richtigen Worte) vortragen. Breiten Raum werden jedoch Schlager aus den 1970er Jahren einnehmen, die verschiedene Arrangeure für Chöre neu bearbeitet haben. So wird es ein Wiederhören mit Henry Valentino & Uschi (Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen), Bruce Low (Die Legende von Babylon), Katja Ebstein (Wunder gibt es immer wieder) und Udo Jürgen (Griechischer Wein) geben. Auch die Beatles (Yesterday) sind im Programm vertreten, ebenso wie Bob Dylan mit der Hymne der Folk-Rock-Bewegung: Blowin‘ in the wind.

Der Eintritt zum Konzert kostet sechs Euro. Neben Musik erwartet die Besucher auch eine große Caféteria, bestückt mit den Kuchenkreationen der Nachrodter Sänger-Frauen. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare